Share

Mark Renshaw kümmert sich darum Cavendish in die richtige Sprint-Position zu bringen. (Foto: Sirotti)

Hobby-Radsport

Sprinten & Anfahren – Tipps von Mark Renshaw

Mark Cavendishs rechte Hand Mark Renshaw hat mit uns gesprochen.


Mit den Erwartungen umgehen

Eine Fahrt in der Masse eines Massensprints ist schon schwer genug. Noch schwerer wird es, wenn man für eines der stärksten Teams fährt. Die Erwartungen sind nämlich hoch.

Mit ausgezeichneten Fahrern für Eintagesrennen, Sprints, Ausbrüchen und auch Zeitfahren lastet eine Menge Druck auf dem belgischen Team.

Das Team Omega Pharma-Quickstep mit Renshaw. (Foto: Sirotti)
Das Team Omega Pharma-Quickstep mit Renshaw. (Foto: Sirotti)

Laut Renshaw kann man diese Erwartungen nur mit absoluter Hingabe erfüllen.

Er sagte: „Es ist oft schwer mit den Erwartungen umzugehen, weil alle einen Sieg erwarten. Das liegt natürlich daran, dass wir so hervorragende Fahrer haben.“

„Durch die Bank durch fahren in unserem Team einige der Besten Fahrer, deshalb wird von uns erwartet, dass wir gewinnen. Das ist nicht immer einfach. Es ist wichtig, dass jeder seine Rolle einnimmt und erfüllt.“

„Es ist ein tolles Team und ich freue mich Teil dieses Teams zu sein. Ich kann hier mit Freunden fahren, die ich teilweise schon viele Jahre kenne.“

„Die Jungs sind Gewinner und wenn das Team gewinnt, sind wir alle glücklich. Ich bin froh, dass ich den Jungs mit 110% helfen kann.“

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production