Share

Reise & Trainingslager

Fahr diese Berge, bevor du nicht mehr kannst – Teil 1

Pflichtberge in Italien, Frankreich, Spanien, Belgien und Großbritannien

Der Col du Tourmalet in den Pyrenäen ist der meistbefahrene Gipfel der Tour de France. Unfassbare 82 Mal mussten die Fahrer sich auf diesen Felsbrocken schleppen und das ist auch sicher einer der Gründe, warum der Torumalet bei vielen Radsportlern ganz hoch im Kurs steht.

Du hast die Wahl zwischen der Ost- und Westrampe. Vom Westen her ist der Anstieg mit 19 km etwas länger und gleichmäßiger als vom Osten mit 16,5 km und einer enstpannten Einfahrt in den Berg. Dafür kommen auf der Ostrampe dann auf den letzten 10 Kilometern noch einige Abschnitte oberhalb der 10-%-Marke.

Der Col du Tourmalet ist gleichermaßen Himmel und Hölle für Radsportler. (Foto: muneaki/Creative Commons)

Welche Rampe du auch nimmst, beide winden sich mit nur sehr wenigen Kehren den Berg hinauf. Das  bedeutet im Umkehrschluss eine rasende Abfahrt und somit eine schöne Belohnung für die ganze Quälerei.

Daten

Länge: 16,5 km
Durchschnittliche Steigung: 7 %
Starthöhe: 874 m
Zielhöhe: 2.085 m

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production