Share

Reise & Trainingslager

Fahr diese Berge, bevor du nicht mehr kannst – Teil 1

Pflichtberge in Italien, Frankreich, Spanien, Belgien und Großbritannien

Tour-de-France-Gründer Henri Desgrange galt als unglaublicher Schinder, der seine Fahrer leiden sehen wollte. Der Col du Galibier gehört als der Lieblingsberg der Franzosen zu dieser Sorte leidenschaffender Anstiege.

Der Berg kann von zwei Seiten befahren werden, wobei die Route aus dem Norden und somit ab Valloire über 17,6 km bei etwa 7 % Steigung der Klassiker ist. Valloire liegt bereits auf 1.400 Metern Höhe und wird über den Col du Télégraphe (11,8 km bei 7,3 %) angefahren. Es gibt also schon reichlich zu tun, bevor es auf den Galibier geht.

Der Col du Galibier ist einer der höchsten, befahrbaren Gebirgspässe in Europa. (Foto: cyclepig / Creative Commons)

Stetig steil zieht sich der Anstieg am Galibier bis auf eine Höhe von 2.645 m, wo die Luft schon ganz schön dünn ist und es bei sportlicher Aktivität an Sauerstoff fehlt. Der letzte Kilometer ist übrigens der gemeinste!

Daten

Länge: 17,6 km
Durchschnittliche Steigung: 7 %
Starthöhe: 1.431 m
Zielhöhe: 2.645 m

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production