Share

Reise & Trainingslager

Fahr diese Berge, bevor du nicht mehr kannst – Teil 2

Noch mehr geniale Berge für Deine Sammlung

Auch die beiden Maximalanstiege am Pico de Veleta und Teide sind nichts gegen den Mauna Kea auf Hawaii.

Der Vulkan Mauna Kea nimmt einen großen Teil Hawaiis ein und gilt als weltweit einer der schwierigsten Anstiege für Radsportler. Der Anstieg zum Mauna Kea startet in Hilo an der Ostküste und schraubt sich auf unfassbaren 68,6 Kilometern Länge bis zu seinem Gipfel auf 4.217 Metern Höhe!

Der Aufstieg zum Muana Kea ist nichts für Schwächlinge. (Pic: Makuahine Pa’i Ki’i / Creative Commons)

Die Steigung beträgt im Schnitt zwar „nur“ 6 %, angesichts der brutalen Länge und Zielhöhe lässt das aber dennoch nichts Gutes erahnen. Gerade das letzte Drittel wartet mit zweistelligen Rampen auf seine Besteiger. Zwischendurch sind 7 km Schotterstraße zu nehmen, bevor das Finale wieder feinen Asphalt verspricht. Mit übermäßig viel Sauerstoff ist der Höhe wegen übrigens nicht zu rechnen.

Daten

Länge: 68,6 km
Durchschnittliche Steigung: 6 %
Starthöhe: 32 m
Zielhöhe: 4.217 m

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production