Share

Reise & Trainingslager

Fahr diese Berge, bevor du nicht mehr kannst – Teil 2

Noch mehr geniale Berge für Deine Sammlung

Der Col d’Aubisque gehört zusammen mit dem Col du Tourmalet zu den unverzichtbaren Gipfelerlebnissen der Pyrenäen.

Der Aubisque war bereits 1910 ein Teil einer brutalen Etappe über 326 km, bei der deren Sieger Octave Lapize die Tour-Offiziellen im Ziel auf dem Col du Tormalet als Attentäter bezeichnete. 2014 gehört der Aubisque als Nummer 2 unter den meistbesuchten Gipfeln der Tour zur Kategorie „Berg-Legenden“. Nur der Tourmalet wurde noch öfter ausgewählt.

Der Col d’Aubisque ist ein Pflichtanstieg der Pyrenäen. (Foto: Mikel Ortega / Creative Commons)

Wenn du von Osten zum Aubisque anreist, ist vorher noch der Col du Soulour zu besteigen. Es folgen 8 km bis zum Ziel auf 1.710 Metern Höhe. Kombiniert mit dem Col du Soulour wären insgesamt 30 km bei durchschnittlich 4,1 % zu erklimmen, bevor das Ziel erreicht ist. Eine mächtige Aufgabe. Von der Westseite ergeben sich 16,8 km bei recht gleichmäßig verlaufendem Anstieg mit durchschnittlich 7 % Steigung. Nimmst du diese Route, stehen danach 30 km Abfahrt an!

Daten

Länge: 16,8 km
Durchschnittlicher Anstieg: 7 %
Starthöhe: 531 m
Zielhöhe: 1.699 m

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production