Roadcycling DE Vuelta a España

Vuelta a España

Die Vuelta a Espana (oder Tour of Spain) ist ein 3-wöchiges Etappenrennen im September. Die Fahrer legen in diesen 3 Wochen 3.350km zurück. Die erste Vuelta wurde 1935 organisiert. Nach der Tour de France und dem Giro d’Italia etablierte sich die Vuelta zu einem der wichtigsten Rennen der Saison.

Vuelta a España in der Vergangenheit

Vor vielen Jahren bestand das Peloton noch hauptsächlich aus spanischen Fahrern. Mittlerweile gehen aber Fahrer aus der ganzen Welt an den Start. Der Rekord der meisten Vuelta a Espana-Siege teilen sich der Spanier Roberto Heras und der Schweizer Tony Rominger. Beide konnten die Vuelta 3 Mal gewinnen. In den letzten Jahren konnten aber auch Fahrer aus Kolumbien, Irland, Russland und Kasachstan Gesamtsiege einfahren.

2013 gewann der Amerikaner Chris Horner mit 41 Jahren als ältester Fahrer der Vuelta-Geschichte die Tour of Spain im Roten Trikot. Er fuhr für das RadioShack-Leopard-Team und gewann die 10. Etappe in den Bergen. Horner ist auch der einzige Nordamerikaner, der dieses Rennen jemals gewinnen konnte.

Die Strecke ändert sich jedes Jahr. Das Gesamtformat bleibt mit 21 Etappen auf 23 Tagen gleich. Teil der Vuelta ist außerdem ein Einzel- und Teamzeitfahren. Wir finden außerdem in jeder Vuelta einige Bergetappen in den Pyrenäen. 2013 wurden sogar 39 Bergpässe befahren.

The Location

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production