Share

Rennräder

Lightweight Urgestalt von Jörg Ludewig – Test, Technik & Bilder

Eines gleich vorweg, das hier vorgestellte Lightweight Urgestalt ist ein Einzelstück und gehört dem Ex-Profi Jörg Ludewig. Mit dem Bike fährt “der Lude” im Team Alpecin Jedermannrennen wie zum Beispiel die Tour-Transalp.

Als uns bei Lighweight (Carbon Sports) das Arbeitsgerät von Jörg Ludewig zum Test angeboten wurde, mussten wir nicht darüber nachdenken. Rahmengröße passt perfekt, das Rad hat ein paar interessante Details und den Rahmen hatten wir bisher nicht testen können. Also los!

Die Rennfeile von Jörg Ludewig basiert auf dem Lightweight Urgestalt Frameset – dem ersten Rahmen von Lighweight.

Rahmen und Gabel des Lightweight Urgestalt

Beim Anblick des ersten selbstproduzierten Rahmens der Edelmarke Lightweight dürften sich bei so manchem Radsportler die Herzklappen erheblich beschleunigen. Der sehr zurückhaltend und klassisch designte Race-Rahmenüberzeugt zunächst durch Eleganz und fällt insbesondere natürlich duch die Lightweight Meilenstein-Laufräder auf.

Jörg Ludewig

Mit einem Blick in das Datenblatt finden sich stolze Gewichtswerte, aber nichts was echten Weight Weenies den Atem rauben würde. 790 Gramm wiegt der Rahmen in mittlerer Größe, auf 1340g kommt er mit Gabel und Sattelstütze samt integrierter Klemmung. Das sind außerordentlich gute Werte und definitiv sehr guter Leichtbau – mehr nicht. Muss aber auch nicht, denn leichter, leichter, leichter macht auf Dauer nicht unbedingt schneller – die Mischung muss stimmen.

Ein Komplettrad wird nicht angeboten, darum kümmert man sich entweder selbst (Ehrensache für Leichtbaufreaks) oder lässt das den Vertriebspartner von Lightweight im nächstgelegenen Radstore erledigen.

Keine weiteren Fragen zum Besitzer dieses Rads…

Das Rezept ist simpel – man nehme ein langes Oberrohr (545mm), ein kurzes Steuerrohr (140mm) und steilen Lenkwinkel (73°) wie auch steil aufragende Sitzstreben – daraus entsteht ein ganz schön kurzes Racebike mit verhältnismäßig kurzem Radstand (975mm) und einem ziemlich direkten Ansprechverhalten.

Lightweight spricht beim Urgestalt von einer “sportlich-komfortablen und langstreckentauglichen Geometrie”. Yo, darüber sprechen wir später noch einmal.

Das kubische Oberrohr ist relativ schmal, hat kein Sloping und führt intern das hintere Bremsseil.

Die Zugverlegung erfolgt am Lightweight Urgestalt intern über das Unterrohr und das Oberrohr. Das Schaltwerk wird durch die rechte Kettenstrebe bedient, die Hinterradbremsleitung verlässt das Oberrohr deutlich vor der Sattelstütze.

Die Züge für Umwerfer und Schaltwerk entern 10cm hinter dem Steuerrohr das Unterrohr.
Massive Kettenstreben sorgen für hohe Steifigkeitswerte in der Vertikalen und auch bei der Seitensteifigkeit.
Das Lightweight Urgestalt ist etwas für Sprüchesammler – Frame my wheels war für den Laufradspezialisten das Mission Statement.

Eine sehr feine Lösung findet man bei der Klemmung der Sattelstütze, die intern verbaut ist. Eigentlich findet man erst einmal gar nichts, bei genauerer Suche auf der Oberrohr-Unterseite ist dann aber doch eine Schraube mit Inbus-Kopf auszumachen. Manchen Aerobikes würde diese simpel erscheinende (aber technisch doch nicht so simple) Lösung gut zu Gesicht stehen.

Super gemacht – die Sattelstütze wird intern geklemmt. Sichtbar ist nur die Fixierschraube am Oberrohr.
Kein Schnickschnack an der Stütze. Sattelstütze verschwindet im Sattelrohr, keine Klemme, keine Materialverschwendung drumherum – aus!

Steil ragen die schlanken Sitzstreben empor und überbrücken sich über dem Hinterrad zu einer äußerst schlanken Befestigung für die Bremse. Viel weniger Material kann man an dieser Stelle wohl kaum verbauen. Ganz offensichtlich reicht es aber wohl aus.

Am Lighweight Urgestalt von Ex-Profi Jörg Ludewig verzögern klassische Felgenbremsen aus der Red-Serie von SRAM. Die Brücke zwischen den beiden Streben fällt sehr minimalistisch aus.

Das Tretlager (PressFit BB86) mit eingepressten Lagerschalen weist an der Unterseite eine diskrete und integrierte Zugseilführung auf.

Wie so vieles an diesem Rahmen – unspektakulär, simpel und einfach schön – die Seilführung am Tretlager.

Bei der Gabel gibt es keine Kompromisse. Geradlinig, schlank, komprimierte Ausfallenden und vermutlich bocksteif. Auch das klären wir später. Das Gewicht dürfte bei weniger als 350 Gramm liegen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production