Share

Vuelta a Espana 2017

Vuelta a España 2017: Chris Froome gewinnt die Vuelta a España, Matteo Trentin die 21. Etappe in Madrid

Chris Froome schreibt Geschichte: Der Team Sky Fahrer sichert sich den Tour de France/Vuelta a España Doppelsieg

Mit seiner sicheren Ankunft im Hauptfeld in Madrid auf der 20. Etappe der Vuelta a España 2017 sicherte sich Chris Froome (Team Sky) den Tour de France-Vuelta a España Doppelsieg. Matteo Trentin (Quick Step-Floors) konnte sich gegen Lorrenzo Manzin (FDJ) und Søren Kragh Andersen (Team Sunweb) um den Etappensieg durchsetzen.

Mit seinem Sieg ist Froome der erste Fahrer sein Bernard Hinault, dem der Doppelsieg Tour-Vuelta in der gleichen Saison gelingt. Das ist nicht nur der einizige historische Moment: Froome ist auch der erste Brite, der die Vuelta a España gewonnen hat. Mit dem Sieg der diesjährigen Vuelta kann der Fahrer vom Team Sky innerhalb der letzten fünf Jahre fünf Siege bei Grand Touren sein eigen nennen. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) und Ilnur Zakarin (Team Katusha) vollenden das Podium.

Chris Froome gewinnt die Vuelta a España 2017 (Foto: Sirotti)

„Es ist ein unglaubliches Gefühl“, sagte Froome. „Das Team war in den letzten Monaten unglaublich. Ich muss sagen, diese Vuelta ist wahrscheinlich die härteste Grand Tour, die ich jemals gefahren bin. Jeden Tag ist etwas passiert. Ich hatte gute Tage und dann fand ich mich blutend auf dem Boden wieder und dachte, mein Rennen sei vorüber. Es war eine Achterbahnfahrt – einfach nur noch erbarmungslos. Ich bin erleichtert, dass es vorbei ist und wir in Madrid angekommen sind. Dieser Doppelsieg ist wahrscheinlich mein größter Erfolg.“

 

Matteo Trentin holt sich den Etappensieg in Madrid auf der letzten Etappe der Vuelta a España 2017. (Foto: Sirotti)

Matteo Trentin sicherte sich mit dem Etappensieg in Madrid seinen vierten Tagessieg auf der Grand Tour in drei Wochen. Es bestand eine kleine Chance, dass der Italiener das grüne Trikot der Punktewertung dem Gesamtsieger streitig machen könnte, aber letztendlich behielt das rote Trikot auch das grüne. Aber ein Versuch war es wert und Quick-Step war das Team, dass von vorne das Rennen bestimmte, nachdem sich das Peloton recht entspannt auf den Weg nach Madrid machte.

 

Nachdem die ersten Kilometer in Partylaune verbracht wurden und Contador die Ehre zuteil wurde, das Rennen in die Hauptstadt zu führen, veränderte sich die Laune schlagartig als Team Sky nach vorne kam, um das grüne Trikot zu verteidigen. Aber auf dem Zwischensprint übernahm Quick-Step knapp die Führung in der Punktewertung von Froome. Rui Costa, Alessandro De Marchi und Nicholas Schultz bildeten eine Ausreißerruppe, aber Quick-Step kontrollierten das Renngeschehen und ließen das Trio nicht aus ihren Augen. Die letzte Runde wurde eingeläutet und die Teams der Sprinter kämpften um die Kontrolle. Aber Trentin befand sich in der perfekten Stellung, um sich unangefochten den Sieg zu holen. Froome wurde elfter und behielt das grüne Trikot der Punktewertung.

„Wir haben gute Arbeit geleistet“, sagte Trentin. „Es ist ein wirklich guter Sieg. Froome sagte mir, er wollte das Trikot verteidigen und er hat es geschafft. Ich habe vier Siege, aber kein Trikot der Punktwertung, was schon etwas schade ist. Aber ich habe zwei Sprintetappen gewonnen und zwei harte Etappen und damit kann ich sehr zufrieden sein.“

 

Alberto Contador feierte gebührend Abschied. Für ihn markierte die Ankunft in Madrid das Ende seiner Karriere im Profiradsport. (Foto: Sirotti)

Für Alberto Contador (Trek-Segfredo), der die 20. Etappe auf dem Angliru gewann, markierte die Ankunft in Madrid das Ende seiner letzten Grand Tour seiner Karriere. El Pistolero führte das Rennen in die Hauptstadt und wurde von tosenden Applaus und Jubelrufen seiner Fans begrüßt. Er überquerte am Ende der Etappe hinter dem Hauptfeld die Ziellinie und genoss sichtlich die Jubelrufe und den Applaus der Zuschauer. Der Spanier endet sein letztes Rennen seiner Karriere als Gesamtfünfter.

 

Das Podium der Vuelta a España 2017: Chris Froome, Vincenzo Nibali, Ilnur Zakharin (Foto: Sirotti)
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production