Share

Tour de France 2018

Tour de France 2018: Peter Sagan gewinnt die zweite Etappe

Fernando Gaviria stürzt, Sagan übernimmt die Führung und das gelbe Trikot.

Peter Sagan (Bora-hansgrohe) gewann die zweite Etappe der 105. Tour de France in La Roche-Sur-Yon. Ein Unfall im Peloton brachte einige der Topsprinter zu Fall, unter ihnen war der Sieger der ersten Etappe und Führer im Gesamtklassement Fernando Gaviria (Quick-Step Floors). Sagan konnte sich im Sprint zum Ziel souverän gegen Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) und Arnaud Demare (Groupama-FDJ) durchsetzen. Der Weltmeister übernahm mit seinem Sieg die Führung der Gesamtwertung von Gaviria.

Auch auf der zweiten Etappe ging es zum Schluss wieder hektisch zu. Ein Sturz zwei Kilometer vor dem Ziel brachte den Träger des gelben Trikot Gaviria zu Fall. Michael Matthews (Team Sunweb) war auch in dem Unfall verwickelt. Ungefähr 15 Fahrer verblieben an der Spitze des Rennens, unter anderem André Greipel (Lotto-Soudal) und Alexander Kristoff (UAE Team Emirates).

Peter Sagan (Bora-hansgrohe) gewinnt die zweite Etappe der 105. Tour de France und geht in die Führung im Gesamtklassement. (Foto:© ASO / Bruno Bade )

Bora-hansgrohe war diesmal das Team, das den anderen in Zahlen überlegen war, als sie mit den meisten Fahrern in der führenden Gruppe vertreten waren. Und das deutsche Team wusste, diesen Vorteil zu nutzen und bauten einen kleinen Führungszug für Sagan.

Sagan in Grün: Nach seinem Etappensieg führt der Slovake in der Punktewertung. (Foto: ©ASO/Bruno Bade)

Mit der Hilfe seiner Teamkollegen wurde Sagan in die Zielgerade geliefert, wo er sich Demaré zu Nutzen machte, bevor er weit ausholte und zum Sieg sprintete. Colbrelli kam dem Slovaken auf den letzten Metern noch bedrohlich nahe, aber es reichte nicht aus, den Weltmeister zu überholen.

„Ich bin mit dem heutigen Ergebnis überglücklich und ein großer Dank geht an meine Teamkollegen, denn sie waren auf den letzten 30 Kilometern nur vorne“, sagte Sagan. „Ich hatte etwas Leichteres erwartet, aber es war sehr anstrengend, hoch und runter. Ich habe das gelbe Trikot, das ist cool. Darüber bin ich sehr glücklich. Mein Vater ist heute hier und meine Freunde aus meiner Heimatstadt Žilina , was sehr schön ist.“

Sagan wird beim Mannschaftszeitfahren auf der dritten Etappe das gelbe Trikot tragen. Der Weltmeister liegt im Gesamtklassement sechs Sekunden vor Gaviria und führt nach der heutigen Etappe in der Punktewertung. Gaviria behält weiterhin das weiße Trikot des besten Jungprofi, Dion Smith (Wanty-Groupe Gobert) übernimmt das Trikot der Bergwertung. Geraint Thomas (Team Sky) erhielt beim Bonussprint eine Zeitgutschrift von einer Sekunde, was ihm gute Chancen einräumt, nach dem Mannschaftzeitfahren das gelbe Trikot zu übernehmen.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production