Share

Rennberichte & Analysen

Giro d’Italia 2017 3. Etappe – Der Wind, der Wind …

Ein Pedalausrutscher bringt André Greipel auf der dritten Etappe des Giro d'Italia um die Gesamtführung

… das himmlische Kind machte dem Fahrerfeld am letzten Tag auf der Insel Sardinien schwer zu schaffen. Der starke Gegenwind war vor allem auf den letzten 50 Kilometern auch für die Zuschauer am Bildschirm sichtlich spürbar, als sich die Ausreißergruppe und das Hauptfeld Richtung Ziel kämpften.

Eine Gruppe hatte sich schon ziemlich früh abgesetzt, aber wurde bald wieder vom Hauptfeld eingeholt. Es waren nur noch 10 Kilometer zum Ziel als wieder Bewegung in das Feld kam und eine kleine Gruppe sich unter der Leitung des luxemburgischen Fahrers Bob Jungels (Quick-Step Floors) trotz des heftigen Gegenwindes wieder absetzen konnte.

André Greipel (Lotto-Soudal), im Maglia Rosa des Führenden der Gesamtwertung unterwegs, verpasste den Anschluss und konnte die Lücke nicht überbrücken.

Zu allem Unglück löste sich während seines Versuches, sich an die Gruppe anzuhängen, sein Fuß aus dem Pedal. Dieser fast unscheinbare Zwischenfall kostete ihn wertvolle Sekunden Der “Gorilla” fand sich alleine auf weiter Flur zwischen zwei Gruppen wieder.

Greipel wartete auf die zweite Gruppe und hängte sich dran, in der Hoffnung, dass diese die Ausreißer wieder einholen würde.

Fernando Gaviria (Qick-Step Floors) übernimmt das Maglia Rosa von André Greipel … (Bild: Sirotti)

Es kam jedoch ganz anders: Der Abstand zwischen den Gruppen wurde immer größer und nicht kleiner. Letztendlich wurde der Abstand zu groß und der Gegenwind, auch für das Hauptfeld, zu kräftig, so dass er nicht überbrückt werden konnte. Die Ausreißer konnten den Sprint unter sich ausmachen. Greipel schaffte es in der zweiten Gruppe mit einem Rückstand von 13 Sekunden ins Ziel zu kommen. Diese 13 Sekunden reichten aus, dass der Sprinter seine Führung in der Gesamtwertung und somit das Maglia Rosa, welches er erst am Vortag im Sprint gewonnen hatte, an Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) abgeben musste.

Der Giro steckt noch in seinen Anfängen. Andre Greipel wird noch ausreichend Gelegenheiten haben, sein Können als Sprinter unter Beweis zu stellen.

… der den Anschluss verpasste. Aber Greipel hält noch das Trikot der Punktewertung. (Bild: Sirotti)
Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production