Share

Trainingsgeräte

Tacx Blue Motion – Test des günstigen Rollentrainers

Leicht zu bedienen, zuverlässig und robust... aber leider etwas laut

Der Tacx Blue Motion Heimtrainer ist stabil und leicht zu bedienen. Der Einstellhebel für den Widerstand lässt sich problemlos am Lenker montieren und ist in zehn Stufen regelbar. Ein kleines Manko ist allerdings die Lautstärke.

Der Aufbau des Rollentrainers ist keine große Sache. Er ist superleicht und kompakt, wodurch er sich problemlos verstauen lässt, wenn er mal im Weg steht. Nachdem man den Schnellspannmechanismus für das Hinterrad montiert hat, kann es auch schon losgehen. Das Platzieren des Bikes im Heimtrainer und das Entfernen stellen ebenfalls kein Hindernis da. Aufgrund des robusten Schnellspanners sitzt das Rad stabil und in der korrekten Position.

Der Tacx Blue Motion Rollentrainer ist robust, leicht einzustellen und bietet dem Sportler ein komfortables Tretgefühl.

Kleinere Justierungen der Rollenzylinder lassen sich auch ohne Probleme durchführen. Der Schnellspannmechanismus bringt die Rolle automatisch in die richtige Position und drückt sie gegen den Reifen. Mittels eines Drehschalters kann man, wenn nötig, noch die letzten Feineinstellungen vornehmen.

Technik & Test des Tacx Blue Motion

Der Rollenmechanismus läuft optimal und bietet ein sehr angenehmes Gefühl im Sattel. Der Blue Motion arbeitet mit einem magnetischen Widerstand (eine Neodym-Platte rotiert in ihrem eigenen Magnetfeld). Geräte mit Flüssigkeitswiderstand würden sicher noch ruhiger laufen, sind allerdings auch deutlich teurer. Der blaue Heimtrainer aus dem Hause Tacx verfügt über ein 1,6kg schweres Schwungrad aus Stahl und sorgt damit für ausreichend Leistung.

Auch bei stehendem Klettern und Sprints im Sitzen verliert der Rollentrainer nichts von seiner zuvor gelobten Stabilität. Die Rolle dreht nicht durch und auch in Momenten größter Anstrengung bleibt der Rahmen des Blue Motion sicher an seinem Platz. Es ist zwar schwer zu sagen wie sich der Heimtrainer mit einem schwereren Fahrer schlägt, aber in unserem Fall gab es nichts zu beanstanden.

Mit einem Hebel, der sich leicht am Lenker montieren lässt, kann man den Widerstand in zehn verschiedene Stufen einstellen. Das mag vielleicht nicht die ausgereifteste Lösung sein, aber sie bietet die Möglichkeit den Widerstand zu erhöhen oder zu verringern und unter Zuhilfenahme der Schaltung lassen sich so zufriedenstellende Einstellungen vornehmen. Auf höchster Stufe arbeitet der Blue Motion mit einem Widerstand von 950 Watt.

Lautstärke & weitere Features des Rollentrainers

Das einzige Manko des Heimtrainers ist die Lautstärke. Wir haben den Blue Motion mit zwei verschiedenen Reifen getestet, aber weder der speziell für den Heimtrainerbetrieb ausgelegte schwerere Gummireifen aus dem Hause Tacx, noch der Schwalbe Durano S änderten etwas an der Geräuschkulisse.

Auch der Versuch das Problem mittels Feineinstellung am oben erwähnten Drehschalter zu minimieren, blieb erfolglos. Sofern man den Blue Motion im Keller oder der Garage und bestenfalls noch mit Kopfhörern betreibt, kann man über die Lautstärke hinwegsehen. Hat man allerdings nicht diese Ausweichmöglichkeiten und der Trainingsraum ist gleichzeitig auch der Wohnraum, kann die Lautstärke durchaus zum Problem werden.

Der Schweißfänger schützt zwar den Rahmen und den Vorbau, der Lenker und somit auch der Widerstandshebel und dein Trainingscomputer liegen aber komplett frei.

Der Schweißfänger lässt sich leicht anbringen und bietet Schutz für den Rahmen und den Vorbau. Das Lenkerband ist aber weiterhin ungeschützt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Lenker mit einem zusätzlichen Handtuch abzudecken. So sind alle wichtigen Bereiche geschützt und man hält sein Trainingsequipment sauber. Einzig der Hebel zum Einstellen des Widerstandes und ein Trainingscomputer, sofern benutzt, liegen weiterhin frei. Wenn du gerne dein Tablet am Lenker befestigen möchtest, während du mit dem Tacx Blue Motion trainierst, bietet Tacx die spezielle Tablethalterung T2092 an.

Aufgrund der kurzen Testphase ist es schwer etwas Detailliertes über die Performance oder die Langlebigkeit der Heimtrainerreifen von Tacx zu sagen. In Sachen Lautstärke bringen sie keine Verbesserung, aber sie haben ein gutes Rollverhalten und einen guten Grip auf den Walzen des Trainingsgerätes. Die Reifen bestehen aus einem speziellen abriebfesten Gummigemisch, das die Gefahr der Materialüberhitzung minimiert. Im Großen und Ganzen machen die Reifen einen qualitativ hochwertigen und langlebigen Eindruck.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production