« Zurück zur Hauptseite

Share

Rennräder

Raleigh Militis Red eTap

Das Flaggschiff des britischen Traditionsherstellers kombiniert die klassischen Teamfarben mit brandneuer Schalttechnik

Raleigh ist nicht nur ein Fahrradhersteller, sondern vielmehr eine britische Institution. Im Jahre 1885 in Nottingham gegründet, ist Raleigh wohl der bekannteste britische Radhersteller auf dem Markt. Der typische Reiherkopf hat schon viele schöne Fahrräder geziert, und der Name Raleigh ist untrennbar mit Radsport auf höchstem Niveau verbunden.

Joop Zoetemelk und Jan Raas erzielten beide große Erfolge, als sie in den 1970er und frühen 1980er Jahren für das niederländische Radsportteam TI-Raleigh fuhren, welches aufgrund seines rot-gelben Trikot einen hohen Wiedererkennungswert hatte. Und dieser wirkt scheinbar bis heute nach, sodass Raleigh seinem neuesten UCI Continental Profi-Team im Jahr 2014 eine Neuauflage des ruhmreichen Trikots verpasste.

Warum ist das nun von Bedeutung? Ein kurzer Blick auf das neue Raleigh Militis Team-Bike zeigt, dass die klassischen rot-gelb Teamfarben auch ihren Weg in die farbliche Gestaltung des Teamrads gefunden haben. Aber das Raleigh Militis Red eTap ist nicht nur ein Renngerät, das auf die lange Tradition eines Unternehmen hinweisen will. Die neueste Auflage von Raleighs Flaggschiff ist vielmehr als Beweis zu sehen,  dass der britische Hersteller zwar auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurückblicken kann, mit dem aber ebenso in der Zukunft gerechnet werden sollte.

Raleigh setzt bei ihrem Militis Team schon seit einiger Zeit auf Schaltgruppen von SRAM und waren im Jahr 2016 mit die ersten, die die neu eingeführte kabellose Red eTap verbauten. Da diese erst im vergangenen August vorgestellt wurde, wird man nicht allzu viele Fahrräder finden, die damit bereits ausgestattet sind. Und wenn man in den Genuss des mit der neuen kabellosen SRAM ausgestatteten Raleigh Militis Team Red eTap kommen will, sollte man nicht allzu lang zögern, da dieses in einer limitierten Auflage auf den Markt gebracht wird.

Raleigh Militis Red eTap

SRAMs neue Schaltgruppe verzichtet vollständig auf Kabelverbindungen und setzt beim Gangwechsel auf eine kabellose Übertragung der Signale zwischen den Schalthebeln und dem Schaltwerk bzw. dem Umwerfer. Und es ist nicht nur diese neue Technologie, die das Militis Team auszeichnet, da auch das Rad für sich betrachtet überzeugen kann.

 

Entwickelt wurde das Raleigh Militis auf den Wunsch der Team Raleigh Teamfahrer hin, ein ultra-steifes, sehr leichtes und gefügiges Fahrrad zu erhalten. Das Ergebnis dieser Bemühungen verhalf Raleigh, sich im Performance-Markt zurück zu melden. Der Rahmen des superschnellen und enorm reaktionsfreudigen Fahrrads wiegt lediglich 880 Gramm und ist somit der leichteste und steifste Rahmen den Raleigh aktuell anbietet. Der 2016er Rahmen des Raleigh Militis Red eTap blieb im Vergleich zu seinen Vorgängern weitgehend unverändert, wird aus der gleichen T800 Kohlefaser gefertigt, und verfügt über ein sich verjüngendes Oberrohr, ein PressFit Tretlager und Carbon-Ausfallenden.

Raleigh Militis Red eTap

Bei den Komponenten kommen einige Teile von Zipp zum Einsatz, nämlich 202 Firecrest Laufräder, ein Carbon SL70 Lenker, SL Carbon Vorbau und Sattelstütze. Reifen von Schwalbe und ein Fizik Arione R5 Sattel komplettieren das Fahrrad. Alles in allem ergibt sich hieraus ein Gesamtgewicht von 6,73 Kilo. Angesichts dieses Leichtbaus verspricht Raleigh vorsorglich, dass bei der Konstruktion des Rahmens und der Wahl der Komponenten keine Kompromisse eingegangen wurden, was die Aerodynamik, das Handling und die Steifigkeit des Rads betrifft.

Mit dem Militis Red eTap knüpft Raleigh in Sachen Performance an erfolgreiche Modelle vergangener Zeiten an, mit dem 2016er Modell steht ein mehr als würdiger Nachfolger bereit, der in Verbindung mit der brandneuen SRAM Red eTap am absolut aktuellsten Stand der technischen Entwicklung angekommen ist.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production