Share

Rennräder

Eurobike 2016: Canyon stellt Ultimate CF SLX Disc und Aeroad CF SLX vor

Neben dem Ultimate CF SLX Disc und Aeroad CF SLX präsentieren die Koblenzer auf der Eurobike 2016 auch eine preisgünstigere Version des Triathlon-Bikes Canyon Speedmax

Bereits auf der letztjährigen Eurobike 2015 präsentierte Canyon den Prototypen des Ultimate CF SLX Disc, jetzt ein Jahr später warteten am Stand des deutschen Direktvertrieblers an selbem Ort die augenscheinlich serienreifen Versionen des Ultimate und des Aeroad auf die interessierten Messebesucher.

Canyon gibt sich bezüglich des Ultimate CF SLX Disc und des Aeroad CF SLX Disc nach wie vor einsilbig, aber wir würden uns schon sehr wundern, wenn nicht mindestens eines der beiden Räder – wenn nicht sogar beide – in diesem Jahr offiziell vorgestellt würden.  Was Canyon jedoch bereits preisgab, ist dass das mit Scheibenbremsen ausgestattete Aeroad CF SLX derzeit strengen Tests durch die Pro-Fahrer unterzogen wird, bevor es die finale Entwicklungsphase durchläuft.”

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc

Während das auf der Eurobike 2016 ausgestellte Aeroad CF SLX Disc in den Teamfarben von Movistar zu sehen war, wissen wir, dass das andere von Canyon gesponserte Team, Katusha, bereits seit einiger Zeit das Aeroad CF SLX Disc testet. Es war der norwegische Teamfahrer Alexander Kristoff, der ein Bild seines Testrads im April auf Instagram postete – welches kurz darauf schnell wieder gelöscht wurde.

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc

Während die Entwicklung der neuen Modelle weiterhin fortgesetzt wurde, haben wir bisher weder das mit Scheibenbremsen ausgestattete Aeroad noch das Ultimate im Peloton zu Gesicht bekommen. Dies hängt aber auch mit der Entscheidung des UCI zusammen, den Einsatz von Scheibenbremsen in Profirennen nach Paris-Roubaix auf weiteres zu verschieben.

Jetzt, da das UCI für die kommende 2017er Saison höchstwahrscheinlich grünes Licht für eine weitere Testphase geben wird, können wir es kaum erwarten, weitere mit Scheibenbremsen ausgestattete Rennräder im Peloton zu sehen. Und Canyon wird hier sicher mit dem einen oder anderen Modell vertreten sein. Fürs Erste liefern uns die Bilder von der Eurobike einen Vorgeschmack auf die wohl kommende technische Entwicklung.

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc

Sowohl das Ultimate, welches sich auf ein möglichst geringes Gewicht konzentriert, als auch das Aeroad, Canyons aerodynamische Straßenmaschine, teilen mit ihren herkömmlich mit Felgenbremse ausgestatteten Geschwistern weitgehend die gleichen Rohrprofile. Canyon setzt am Vorder- und auch am Hinterrad auf 12-mm-Steckachsen, die Bremssättel werden mit dem aktuell allgegenwärtigen Flat-Mount-Standard am Fahrrad befestigt und die Hydraulikschläuche intern geführt.

Eurobike 2016: Canyon Aeroad CF SLX

Auf der Eurobike war das Ultimate CF SLX Disc mit SRAMs neuer Red eTap HRD Gruppe ausgestattet, während am Aeroad CF SLX Disc der Prototyp von Campagnolos neuer Scheibenbremse verbaut war. Wenn das Ultimate und das Aeroad schließlich herausgebracht werden, werde diese allerdings nicht die ersten mit Scheibe ausgestattete Rennräder Canyons sein. Diese Ehre wurde dem Endurace CF SLX zuteil, welches bereits im Laufe des Jahres herausgebracht wurde.

Eurobike 2016: Canyon Aeroad CF SLX

Neben den beiden Rädern mit Scheibenbremse nutze Canyon die Gelegenheit, auf der Eurobike 2016 ihr Speedmax CF vorzustellen. Hierbei handelt es sich um eine preisgünstigere Version des Zeitfahrrads/Triathlon-Bikes der Koblenzer. Während das Speedmax CF SLX in seiner günstigsten Ausstattung bei 5.499 € liegt, dürfte das Speedmax CF bei einem Einstiegspreis von 2.299 € wohl eines der preisgünstigsten Zeitfahrräder auf dem Markt sein.

Eurobike 2016: Canyon Aeroad CF SLX

Beim Speedmax CF greift Canyon auf die gleich tiefen, aerodynamischen Trident Rohrprofile wie schon beim CF SLX zurück, obwohl ein paar entscheidende Änderungen gemacht wurden. Zunächst kennzeichnet sich das Cockpit des Speedmax CF über eine Spur weniger Integration. Dies sorgt zum einen für niedrigere Kosten und ermöglicht es, das Setup einfacher zu verändern, sowie Aufbau und Wartung zu erleichtern.

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc

Auch die Geometrie hat Canyon mit einem höheren Stack und verkürzten Reach ein wenig optimiert, was dem Speedmax CF eine geringere Aggressivität als dem Speedmax CF SLX verleihen und dem Fahrer helfen, eine bequemere Position einzunehmen. Außerdem wurden die versteckten Bremsen des Speedmax CF SLX zugunsten eines Direct-Mount-Modells vertauscht.

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc

Die Palette des Canyon Speedmax CF besteht aus vier Modellvarianten plus zwei Damen-Modellen. Angefangen beim 2.299 € teuren Speedmax CF 8.0 mit Shimano 105 und Mavic Cosmic Laufrädern, über das Speedmax CF 9.0 zu 2.999 € mit Shimano Ultegra und Mavic CXR Elite Exalith WTS Laufrädern, das Speedmax CF 9.0 SL mit Shimano Ultegra und Reynolds Strike SLG Carbon Laufrädern zu 3.399 € bis hin zum 4.499 € teuren Topmodell Speedmax CF 9.0 DI2 mit der Shimano Ultegra DI2 und Reynolds Strike SLG Carbon Laufrädern.

Website: Canyon

Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc
Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc
Eurobike 2016: Canyon Ultimate CF SLX Disc
Eurobike 2016: Canyon Speedmax CF
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production