Share

Tour de France 2019

Tour de France 2019: Geraint Thomas und Chris Froome bestätigen ihre Teilnahme bei La Grande Boucle

Froome und Thomas fahren bei der Tour de France wieder auf Sieg, Egan Bernal wird Team Sky beim Giro d'Italia anführen

Chris Froome und Geraint Thomas haben bestätigt, dass beide die Tour de France 2019 anvisieren. Egan Bernal wird das Team beim Giro d’Italia anführen. Als Einstieg in seine Saison plant Chris Froome bei der Tour de Yorkshire teilzunehmen, während Geraint Thomas in Spanien bei der Volta a la Comunitat Valenciana sein Saisondebut feiern wird. In Vorbereitung auf die Tour de France wird der Titelverteidiger Thomas bei Tirreno-Adriatico und Tour de Suisse an den Start gehen. Thomas hat zudem sein Augenmerk auf das Zeitfahren bei der Weltmeisterschaft in Yorkshire gerichtet.

“Mein Programm ist für die kommende Saison etwas anders ausgelegt”, gab Froome bekannt. Der Brite hat es auch einen rekordverdächtigen fünften Sieg abgesehen und wird nicht seinen Titel beim Giro’Italia verteidigen, damit er so frisch und ausgeruht wie möglich bei der Tour de France starten wird. Froomes Saisonauftakt findet beim Etappenrennen Colombia 2.1 (February 12-17) statt, daraufhin nimmt er bei der UAE Tour (February 24-March 2) teil, die für 2019 den als WorldTour erklärt wurde.

Chris Froome und Geraint Thomas werden beide zur Tour de France 2019 fahren, bestätigten die beiden Team Sky Fahrer. (Foto: ©ASO)

„Meine Saison beginnt in Kolumbien”, sagte der viermalige Tour de France-Sieger. “Wir werden in Kolumbien ein Training Camp haben und viel in der Höheluft trainieren, bevor es zu der UAE Tour geht. Colombia 2.1 und UAE Tour sind für mnich zwei unbekannte Größen, aber ich freue mich darauf, sie in Angriff zu nehmen. Abwechslung tut gut und es ist wichtig, jahraus, jahrein nicht das gleiche zu tun.”

Chris Froome wird seinen Titel beim Giro d’Italia nicht verteidigen, um ausgeruht bei der Tour de France zu starten. Der Brite visiert einen fünften Tour de France Sieg an. (Foto: Sirotti)

„Im November war ich ein paar Tage in Kolumbien. Es war einfach unglaublich. Die Atmosphäre war fantastisch und die Kolumbianer haben eine große Leidenschaft für unseren Sport und verfolgen den professionnellen Radsport mit Begeisterung. Ich freue mich auf die Tour Columbia im Februar. Wenn die Menschenmassen so sein werden wie 2018 werden wir fantastische Wochen erleben.”

Weiteres ist noch nicht bekannt, aber Froome hat sein Interesse verkündigt, zum ersten mal in seiner Karriere bei der Tour de Yorkshire dabeizusein. Das würde für ihn bedeuten, dass er nicht bei der Tour de Romandie teilnehmen würde. Thomas wird die Tour de Suisse als letzte Vorbereitung für die Tour de France nutzen, Froome höchstwahrscheinlich wieder das Critérium du Dauphiné.

Thomas begann sein Training wie schon im Jahr zuvor in Los Angeles und wird Ende Januar wieder nach Europa zurückkehren. Sein Renneinstieg in die Saison beginnt am 6. Februar mit dem Etappenrennen Volta a la Comunitat Valenciana. „Ich fange meine Vorbereitungen in Los Angeles an”, sagte Thomas. “Das hat im letzten Jahr gut funktioniert und mir gefällt es da.”

Der Titeelverteidiger Geraint Thomas plant, seine bestmögliche From zur Tour de France zu bringen. „Was sein wird, wird sein“, sagte der Waliser. (Foto: Sirotti)

„Ich denke, ich werde in Valencia starten, dann Tirreno. Ich mag das Rennen, hatte aber in den letzten zwei Teilnahmen immer Pech, aber vielleicht habe ich bei meiner dritten Teilnahme mehr Glück. Dann denke ich vielleicht die Tour de Suisse vor der Tour de France als letzte Vorbereitung. Bei der Tour de Suisse wurde ich zweiter und würde das Rennen gerne gewinnen.”

In 2019 bleibt Thomas den Klassikern über die Kopfsteinpflaster fern, wird aber bei den Rennen in den Ardennen teilnehmen. 2018 war sein Debut bei Liege-Bastogne-Liege und wird auch 2019 Ende April wieder starten. “Mir hat Liege letztes Jahr gut gefallen, ich würde das gerne wieder fahren”, sagte der Waliser.

„Vielleicht fahre ich alle drei der Ardennen Klassiker – aber noch ist nichts entschieden. Ich würde die Woche gerne etwas anders angehen, vielleicht mit der Teilnamhe bei der Baskentour. Ich habe Lust, Dinge etwas aufzumischen und freue mich auf große Rennen. Ich möchte auf jeden Fall wieder zurück zu Liege und vielleicht auch Amstel und Fleche. Abwarten.”

Aufgrund der fordernden Strecke der Tour de France 2019 werden beide Fahrer Zeit in Höhenmeter Training Camp verbringen, um für die Herausforderungen der Tour bestens vorbereitet zu sein. „Die Tour ist auf jeden Fall sehr schwierig”, gab Froome zu.

Thomas und Froome werden in Vorbereitung auf die harte und fordernde Strecke und die Höhenmeter der Tour de France 2019 viel im Hochgebirge trainieren. „Aber auch das Zeitfahren darf nicht aus den Augen verloren werden“, sagte Froome. (Foto: Sirotti)

„Die Schwierigkeiten bei der Tour de France 2019 hat verschiedene Gründe: Der Fokus liegt vermehrt in den Bergen und einige Zielankünfte liegen weit über 2,000 Meter. Es wird ungemein wichtig sein, in der Vorbereitung im Hochgebirge zu trainieren. Außerdem kann man die Einzelzeitfahren und das Mannschaftszeitfahren nicht aus den Augen verlieren. Auch die werden wieder sehr wichtig und entscheidend sein. Ein Zeitfahren kann bestimmen, wer in Führung sein wird, wer zu welchen Zeitpunkt angreifen wird oder wer verteidigen muss. Von daher wird auch veil Zeit auf der Zeitfahrmaschine verbracht. Man muss sich auf vieles vorbereiten.”

Geraint Thomas wird als Titelverteidiger als Nummer 1 bei der Tour de France 2019 am Start stehen. Jedoch hat der Waliser derzeit eine recht unstrukturierte Herangehenweise zur Tour de France. “Ich mag die Strecke und ich bin hochmotiviert”, gab er an. “Ich denke, ich werde wieder mit der gleichen Einstellung starten, mit der ich immer starte: Ich versuche, meine bestmöglichste Form mitzubringen und dann sehen, was passieren wird. Was sein wird, wird sein.“

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production