Share

Vuelta a Espana 2018

Vuelta a Espana 2018: Rohan Dennis siegt beim Einzelzeitfahren der 16. Etappe

Simon Yates (Mitchelton-Scott) bleibt weiterhin in der Führung des Gesamtklassement

Rohan Dennis (BMC Racing) erfüllte jede Erwartungen, als er auf der 16. Etappe der Vuelta a España 2018 zum Tagessieg fuhr. Der Australier dominierte die 32 Kilometer lange Strecke des Einzeilzeitfahrens, das eine neue Ordnung in die Gesamtklassifikation brachte.

Dennis startete relativ früh und kam nach 37:57 ins Ziel. Mit der vorerst schnellsten Zeit verbrachte der BMC-Fahrer mehrere nervenaufreibenden Stunden bevor ihm sein Sieg gewiss war. Er beobachtete mit einer Mischung aus Spannung und Nervosität wie einer nach dem anderen seiner engsten Rivalen unter den Zeitfahrspezialisten auf die Strecke kamen. Aber keiner konnte seine Zeit unterbieten.

Rohan Dennis (BMC Racing) siegt im Einzelzeitfahren der 16. Etappe der Vuelta a Espana 2018. (Foto: Sirotti)

„Ich wusste von meinem Power-Output auf meinem Garmin, dass ich gut unterwegs war“, sagte Dennis, nachdem sein Sieg bekannt worden war. „Ich versuchte, meine Leistung beim Start und Ziel zu kontrollieren und im mittleren Streckenabschnitt die Leistung zu bringen. Das hat perfekt funktioniert.“

Der Australier dominierte die 32 Kilometer lange Strecke und kam nach 37:57 ins Ziel – eine Zeit die nicht mehr unterboten werden konnte. Für den Australier ist die 16. Etappe das Ende seiner Vuelta a Espana Kampagne. Er wird sich nun gezielt auf die Weltmeisterschaft in Innsbruck vorbereiten. (Foto: Sirotti)

„Ich war mir nicht sicher, was Kwiatkowski und die anderen Jungs, die nach mir starteten leisten würden. Ich wusste nur, was Castroviejo gefahren war und das gibt einem einen guten Maßstab, ob du gut unterwegs bist oder eher nicht. Die größte Leistung brachte abe Joey Rosskopf. Er ist der beste Teamkollege und ich freue mich riesig für ihn.“

Joey Rosskopf kam mit einem Rückstand von 50 Sekunden als zweiter ins Ziel, gefolgt von Jonathan Castroviejo (Team Sky). Der spanische Nationalmeister im Zeitfahren wurde dritter auf der 16. Etappe. Kruijswijk und Michal Kwiatkowski (Team Sky) waren die einzigen Fahrer, die Dennis siegreiche Zeit mit 38:48 nahe kamen.

Für den Australier war der Sieg auf der 16. Etappe der Vuelta a España sein 25. Sieg seiner Karriere, sein 15. Sieg im Einzelzeitfahren und sein sechster Sieg der 2018 Saison. Der Nationalmeister Australiens bestätigte am Ende der 16. Etappe, dass er die Spanienrundfahrt nicht zu Ende fahren, sondern sich auf die Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Innsbruck konzentrieren würde.

Simon Yates (Mitchelton-Scott) konnte seine Führung im Gesamtklassement weiter ausbauen. Der Brite liegt jetzt 33 Sekunden vor Alejandro Valverde (Movistar). (Foto: Sirotti)

„So weit läuft es gut, was die Weltmeisterschaft betrifft“, fügte Dennis hinzu. „Ich weiß nicht, ob es für das Team gut oder nicht so gut ist. Aber ich fahre jetzt nach Hause und bereite mich ganz spezifisch auf das Einzel- und Mannschaftszeitfahren vor. Hoffentlich werde ich am Ende der Saison noch das eine oder andere Ziel erreicht haben.“

Simon Yates (Mitchelton-Scott), der im roten Outfit des Führers in der Gesamtwertung unterwegs war, konnte seine Führung erfolgreich verteidigen. Der Brite baute seinen Vorsprung zum Zweitplatzierten Alejandro Valverde (Movistar) um sieben Sekunden aus und führt mit 33 Sekunden.

Nairo Quintana (Movistar), der bislang auf dem dritten Platz der Gesamtwertung lag, wurde vom Podium verdrängt: Steven Kruikswijk (LottoNL-Jumbo) war nur 51 Sekunden langsamer als der Etappensieger Dennis. Quintana hingegen verlor 1:19 an Kruikswijk und 42 Sekunden an Simon Yates. Der Kolumbianer rutschte mit einem Rückstand von 1:30 auf das rote Trikot auf den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Für die Fahrer der Vuelta a España 2018 geht es jetzt Richtung Osten des Landes und in die Pyrenäen, wo es auf drei harten Bergetappen um den entscheidenden Kampf um die Gesamtwertung gehen wird.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production