Share

Profi-Radsport

Extremsportler Jonas Deichmann beendet Panamericana Solo in Weltrekordzeit!

Schneller als Jonas Deichmann durchquerte den amerikanischen Kontinent noch niemand zuvor alleine auf dem Rad. Den bestehenden Weltrekord unterbot er um mehr als 27 Tage.

Der Münchner Abenteurer Jonas Deichmann startete am 19. August 2018 in Prodhoe Bay im nördlichen Alaska zu einem extremen Weltrekordversuch. Das Ziel: Ushuaia an der Südspitze Südamerikas in weniger als 100 Tagen per Fahrrad und ohne Begleitfahrzeug zu erreichen. Der bisherige Weltrekord für die Panamericana per Fahrrad und ohne Unterstützung lag bei 125 Tagen.

Am 24. November 2018 ist Jonas nach 97 Tagen, 21 Stunden und 10 Minuten in Ushuaia auf Feuerland angekommen. Er hat dabei 23.112 km und 195.800 Höhenmeter zurückgelegt, 14 Länder, 5 Zeitzonen und alle Klimazonen durchquert.

Jonas Deichmann überglücklich am Ziel seiner Weltrekordreise durch den amerikanischen Kontinent.

Neue Weltrekorde

Für die Durchquerung von Südamerika von Nord nach Süd benötigte Jonas 44 Tage. Der bisherige Weltrekord für diesen Abschnitt, ebenfalls unbegleitet, lag bei 58 Tagen. Damit hält Jonas nun auch den Weltrekord auf dieser Strecke.

So startete das Abenteuer „Panamericana Solo“.

Unbegleitet heißt, dass Jonas während der gesamten Strecke auf sich allein gestellt war, sein Gepäck inklusive Zelt, Bekleidung und Nahrung selbst transportieren musste und auf kein mobiles Ersatzeillager zugreifen konnte. Besonders die Ernährung war eine Herausforderung, denn der tägliche Bedarf von 10.000 Kalorien musste auch in der Wildnis des Nordens und in den Wüsten Perus gedeckt werden, wo schon mal über 2000 km keine Ortschaft zu finden ist.

Die Panamericana führte Jonas durch die endlose Wildnis Alaskas und Kanadas, über die Rocky Mountains und die nordamerikanische Prärie, durch Mexico und die höchst gefährlichen Länder Mittelamerikas, über die Anden in Equador und die Atacamawüste in Peru, über bis zu 4800 Meter hohe Andenpässe und die Weite der argentinischen Pampa.

97 Tage ohne Unterbrechung mit einem Schnitt von  236 km und knapp 2.000 Höhenmeter pro Tag, bei jedem Wetter und in jedem Klima. Jonas erlebte die Kälte und tagelangen Regen in Alaska und Kanada, die ewigen Gegenwinde in der Prärie, über 40° Grad Hitze in den Tropen und den Wüstengürteln in Peru, den Sauerstoffmangel auf 4800 Meter Höhe in den Anden und  Stürme bis Windstärke 8 in Patagonien.

„Die Bedingungen waren extrem, insbesondere in Südamerika hatte ich praktisch jeden Tag entweder Hochgebirge oder starken Gegenwind. Ich bin jetzt einfach nur glücklich, meinen großen Traum erfüllt zu haben.“, so Jonas nach seiner Ankunft.

Panamericana Solo ist bereits der 3. Weltrekord von Jonas Deichmann. 2017 durchquerte er Eurasien, ebenfalls unbegleitet mit dem Fahrrad, von Cabo da Roca in Portugal nach Vladiwostok im östlichen Sibirien – 14.331 km in 64 Tagen.

Jetzt geht es für Jonas erst einmal zur Erholung nach Brasilien an den Strand. Im März ist er dann zurück in Deutschland auf Vortragsreise und bereitet sich auf das nächste Weltrekordprojekt vor.

Mehr Infos zu Jonas‘ Projekten findest du auf seiner Webseite.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production