Share

Hobby-Radsport

Anspruchsvolle Haute Route 2016 vorgestellt

In die 2016er Haute Route, die in den Pyrenäen, den Alpen und den Schweizer Alpen / Dolomiten stattfindet, wurden einige weitere klassische Bergetappen gepackt

2016 müssen sich die Teilnehmer der Haute Route an mehr klassischen Bergetappen als je zuvor messen. Insgesamt kann das drei Wochen dauernde Jedermannrennen mit seinem bisher vielseitigsten Rennverlauf aufwarten.

In jeder der drei Rennwochen, vom 20. bis 26. August in den Pyrenäen, vom 28. August bis 3. September in den Alpen und vom 5. bis 11. September in den Schweizer Alpen und den Dolomiten müssen die Teilnehmer in sieben Etappen eine Gesamtstrecke von 800 bis 900 Kilometern und jeweils mehr als 20.000 Höhenmeter meistern.

Julie Royer, die Organisatorin der Haute Route, glaubt, dass die 2016er-Ausgabe einige der anspruchsvollsten Etappen in der Geschichte des Rennens bietet:

“Mit der Unterstützung der Veranstaltungsorte waren wir in der Lage, die bisher anspruchsvollste und im Hinblick auf die Renngeschichte bedeutendste Strecke zu entwickeln. Auf diejenigen, die bei der Haute Route Pyrenäen teilnehmen, warten die Kultstrecken der Region, einschließlich Tourmalet, Peyresourde und Col d’Aspin. Der Höhepunkt der Haute Route Alpen 2016 ist der dritte Renntag, in dem auf dem Col du Galibier gegen die Zeit gefahren wird – ein absolutes Novum – während die Schweizer Alpen / Dolomiten über zwei Anstiege am gefürchteten Stilfserjoch aufwarten werden.”

Haute Route Alpen (Pic. Haute Route)

Mit der Haute Route Pyrenäen nimmt die Serie am 20. August in Anglet ihren Lauf. Die erste Etappe bietet die Möglichkeit zum Aufsteig nach La Pierre-Saint-Martin, die 2015 Schauplatz eines explosiven Tour de France Etappensiegs durch Chris Froome war. Auf dem Weg nach Toulouse liegen der Col du Tourmalet, Col de Peyresourde, Col d’Aspin, Col d’Aubisque und die Route des Lacs – letztere in diesem Jahr neu auf der Strecke.

Auf der Haute Route Alpen steht der Col du Galibier an, der von beiden Seiten erklommen werden will, während die atemberaubenden Haarnadelkurven vom Lacets de Montvernier ebenfalls auf der Lauer liegen. Neben dem neu hinzugekommenen Col du Tra werden auch legendäre Anstiege wie der Col d’Izoard und Col de la Madeleine Teil des Rennens sein, welches am 28. August in Nizza beginnt und am 3. September mit der Ankunft in Genf endet.

Die Haute Route Schweizer Alpen / Dolomiten führt die Teilnehmer dann zwischen dem 5. und dem 11. September von Genf nach Venedig. Teil der Route ist das legendäre Stilfserjoch und der ebenso heftige Gaviapass und der Passo Giau. Die sieben Renntage beinhalten 12 Gipfel auf über 2.000 Metern Höhe und mehr als 21.000 zu fahrende Höhenmeter auf einer Distanz von 900 km.

Haute Route Schweizer Alpen / Dolomiten (Pic. Haute Route)

Die vollständigen Etappenbeschreibungen der Haute Route Pyrenäen, Haute Route Alpen und Haute Route Schweizer Alpen / Dolomiten findet ihr auf der offiziellen Seite der Veranstaltung.

 

Haute Route Pyrenäen 2016

Haute Route Pyrenäen (Pic. Haute Route)

Samstag 20. August – Anglet nach La Pierre-Saint-Martin (143 km, Schwierigkeit 4/5)

Sonntag 21. August – Pau nach Argelès-Gazost (146 km, 5/5)

Montag 22. August – Argelès-Gazost: Col de Couraduque (16 km, Einzelzeitfahren, 3/5)

Dienstag 23. August – Argelès-Gazost nach Pla d’Adet (97 km, 4/5)

Mittwoch 24. August – Saint-Lary Soulan nach Cap de Long (100 km, 5/5)

Donnerstag 25. August – Saint-Lary Soulan nach Peyragudes (131 km, 4/5)

Freitag, 26. August – Peyragudes nach Toulouse (169 km, 3/5)

Haute Route Alpen 2016

Haute Route Alpen (Pic. Haute Route)

Sonntag 28. August – Nice nach Auron (136 km, 5/5)

Montag 29. August  Auron nach Risoul (111 km, 4/5)

Dienstag, 30. August – Risoul nach Valloire (118 km, 4/5)

Mittwoch 31. August – Valloire zum Col du Galibier (18 km, Einzelzeitfahren, 4/5)

Donnerstag 1. September – Valloire nach Courchevel (141 km, 5/5)

Freitag 2. September – Courchevel nach Megeve (134 km, 4/5)

Samstag 3. September – Megeve nach Genf (138 km, 3/5)

Haute Route Schweizer Alpen / Dolomiten 2016

Haute Route Schweizer Alpen / Dolomiten (Pic. Haute Route)

Montag 5. September – Genf Crans-Montana (177 km, 4/5)

Dienstag 6. September – Crans-Montana nach Sankt Gotthard (137 km, 3/5)

Mittwoch 7. September – St. Moritz nach Bormio (97 km, 5/5)

Donnerstag 8. September – Bormio zum Stilfser Joch (21 km, Einzelzeitfahren, 3/5)

Freitag 9. September – Bormio nach Südtirol (144 km, 4/5)

Samstag 10. September – Südtirol nach Cortina d’Ampezzo (150 km, 5/5)

Sonntag 11. September – Cortina d’Ampezzo nach Venedig (175 km, 4/5)

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production