Share

Eurasia Challenge

Eurasia Challenge – Neues Ziel: 60 Tage von Cabo da Roca nach Wladiwostok

Jonas Deichmann ist schneller unterwegs als geplant und plant nun offiziell eine Zeit von 60 Tagen, um seine Eurasia Challenge zu absolvieren.

Der starke Gegenwind der letzten Tage konnte Jonas Deichmann nur wenig davon abbringen, täglich 12 bis 14 Stunden im Sattel zu sitzen und dabei Kilometer um Kilometer abzuspulen. Er ist sogar so gut in der Zeit, dass er seine Eurasia Challenge jetzt um 10 Tage kürzer ansetzt, als eigentlich angedacht.

60 Tage – in dieser Zeit will es Jonas Deichmann nun von seinem Startort in Portugal, Cabo da Roca nach Wladiwostok in Ostsibirien schaffen. Das sind 10 Tage weniger als ursprünglich geplant und wäre eine hohe Latte für zukünftige Aspiranten für den Weltrekord für die schnellste Durchquerung Eurasiens.

Das schlechte Wetter über Europa scheint auch Sibirien momentan fest im Griff zu haben: Temperaturen von nur 5 Grad und Regen stellen Jonas’ Temperaturhaushalt auf die Probe. Das Wetter sorgte auch für einen Hagelschauer, der mit ein paar blauen Flecken für Jonas endete. Im Video unten erzählt er mehr über die vergangenen Tage. Zuvor noch ein paar Bilder von unterwegs:

Eurasia Challenge – Videoupdate

Fotos und Video: Jonas Deichmann

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production