Share

Rennräder

Look Aerolight 795 – das beste Aerobike ever, ever, ever?

Look hat sein neues Aero-Rennrad enthüllt, das 795. Wir konnten bei der Vorstellung der Rennmaschine im London Olympic Velodrome dabei sein.

Der französische Hersteller ist Erfinder der Klickpedale und war die erste Marke, die einen Carbon-Rahmen ins Peloton brachte. Look hat sich nun selbst eine ehrgeizige Aufgabe gestellt. Es geht darum, das beste Aero-Bike aller Zeiten zu bauen. Hoffentlich können wir die Maschine bald testen und herausfinden, ob das geklappt hat. Die Konkurrenz ist auf jeden Fall groß, wie Bianchi gerade erst mit dem Aquila CV bewies.

Das Look 795 kommt in zwei verschiedenen Ausführungen auf den Markt. Mit der Aerolight-Version bekommt man das Spitzenmodell. Wer auch mit weniger zufrieden ist, bekommt mit dem Light ein immer noch gutes Aero-Bike.

Was wir aber schon jetzt sagen können ist, dass das Aero-Design mehr als gelungen erscheint. Look gibt an, 10 Jahre an diesem Bike geforscht zu haben. Die folgenden Bilder vermitteln schon einen guten Eindruck vom Look Aerolight.

Das 795 profitiert von der integrierten E-Post Sattelstütze, die wir bereits vom 695 SR kennen. Außerdem kommen integrierte Aero-Bremsen und ein spezieller Vorbau zum Einsatz. Das patentierte interne Kabel- und Zug-Routing ist komplett neu entwickelt worden.

Look Aerolight 795 und Light

Es werden voraussichtlich zwei verschiedene Versionen von ausgewählten Händlern verkauft. Die Aerolight-Ausführung, auf die wir uns hier konzentrieren, kommt mit Shimano Dura-Ace Komponenten und Mavic Cosmic Carbon-Laufrädern auf den Markt. Die vermutlich preiswertere Version namens Light hat keine Aero-Bremsen mehr, sondern Herkömmliche. Außerdem fallen die Carbon-Laufräder weg und werden durch preiswerte Mavic Aksium-Laufräder ersetzt.

Preise und Verfügbarkeit

Preise für Deutschland sind im Moment noch nicht bekannt.Schaut man sich aber mal den Listenpreis des Aerolight 695 mit SRAM Red 22 an (6.999 Euro) und den des 695 Light (5.999 Euro) an, lässt sich erahnen wohin die Reise gehen wird.

Ebensowenig ist der Lieferzeitraum bekannt. Man darf aber wohl vom Herbst bis Spätherbst 2014 ausgehen.

Schauen wir uns das Look 795 Aerolight mit Ultegra Di2 und Cosmic Carbone Ultimates doch mal etwas genauer an.

Klar, Aerodynamik spielt eine große Rolle beim 795. Im Vergleich zum 695 wiegt es nicht mehr, ist aber in Sachen Aerodynamik deutlich weiter bearbeitet. Die Rohrübergänge wurden in Tropfenform gestaltet und dank der zahlreichen Integrationen hält nur noch der Fahrer seine Nase in den Wind.
Der Steuerkopf ist das auffallendste Feature des 795. Er geht nahtlos in die Gabel und den Vorbau über. Der Carbon-Vorbau ist vollständig integriert – trotz einer Einstellbreite von 57mm bei 110mm Länge.
Wie man sieht, werden die Kabel am Tretlager vorbeigeführt und im Falle des Schaltwerkkabels über dem Lager zur Kettenstrebe geführt, damit kein unnötiger Luftwiderstand erzeugt wird.
Du kannst das 795 mit- und ohne integrierte Bremsen kaufen. In der Aerolight-Version sind die Bremsen in der Gabel, integriert. Die Light-Ausführung kommt ohne aus. Diese Integration der Bremsen konnte man so noch nicht sehen.
Die E-Post 2 Sattelstütze verbindet alle Vorteile des Vorgängers mit neuen Features: Vibrationsdämpfung, aerodynamischer und 29% leichter. Sie wiegt nur noch 139g.
Der Carbon-Vorbau ist nicht nur aerodynamisch. Der Einstellbereich von +17 bis -13 Grad ist deutlich größer als beim Vorgänger-Vorbau des 695. Die Klemmschrauben befinden sich hinter dem Lenkerbügel und die Schelle ist relativ schmal, was den Luftfluss kaum behindert.
Die Look Zed2 Kurbel wird sowohl im Aerolight als auch im Light verbaut sein. Das besondere an der Konstruktion ist, dass die 2 Kurbeln, die Achse und das Kettenblatt aus einem Stück sind. Die Zed2 ist eine Innovation an Steifigkeit und Gewicht. Die Länge der Kurbeln kann auf die Längen 170, 172,5 und 175 mm angepasst werden. Das ist der Tri-Lobe-Achsen-Technologie zu verdanken. Look gibt an, dass es auch möglich ist mit Adaptern Kettensets anderer Hersteller zu verwenden. Für Freunde der SRM-Leistungsmessung sollte das interessant sein.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production