Share

Rennrad-Test

Eurobike 2016: Colnago stellt sein neues 2017er Concept vor

Die Italiener von Colnago präsentierten auf der Eurobike 2016 mit dem Concept ihr erstes vollwertiges Aerobike

Mit dem V1-r machte Colnago 2014 bereits seine ersten Schritte in die Welt der Aerobikes. Mit dem Concept hat der italienische Traditionshersteller auf der Eurobike nun aber eine vollwertige Aeromaschine für die kommende 2017er-Modellpalette vorgestellt.

Das Concept ist neben dem Flaggschiff C60 und dem V1-r an der Spitze von Colnagos Produktpalette angesiedelt und verfügt mit seinen tiefen Rohrprofilen, einer ordentlich integrierten Gabelkrone, innenliegender Kabelführung, einer schlanken Sattelstütze mit interner Klemmung, Direct-Mount-Bremsen, und einem optionalen Aero-Lenker über alle Kennzeichen eines modernen Aero-Renners.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Bei der Entwicklung des Colnago Concept spielten, was keine große Überraschung sein dürfte, Versuche im Windkanal eine grundlegende Rolle. Bis das endgültige Design stand, brauchte es im Laufe des Entwicklungsprozesses insgesamt 41 Überarbeitungen des Rahmens. In seiner endgültigen Form bringt es dieser laut Colnago auf ein Gewicht von 990 Gramm, gepaart mit einer 400 Gramm leichten Gabel, was für ein Aerobike ein konkurrenzfähig geringes Gewicht bedeutet.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Um die Aerodynamik der Gabel zu verbessern, hat Colnago diese über eine Länge von 90 Prozent verschlankt. Weitere Aero-Features beinhalten die Kabelführung des Umwerfers und Schaltwerks, die hinter dem Steuerrohr in das Unterrohr geleitet werden und die aerodynamischen im Querschnitt kegelförmigen Rohrprofile, besonders deutlich am Beispiel des Unterrohrs zu erkennen. Das Hinterrad schmiegt sich eng an den Sitzrohr an, während die aerodynamisch ausgeformte Sattelstütze durch eine interne Klemmung an Ort und Stelle gehalten wird.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Die Direct-Mount-Bremsen bieten eine leicht verbesserte Bremsleistung und nehmen die üblichen Position an Gabel und Sitzstreben ein. Auf eine komplizierte, schlecht zugängliche Anbringung verzichtet Colnago an dieser Stelle. Bei den verwendeten Bremsen handelt es sich um eine Eigenentwicklung der Italiener. Wer sein Rad also mit SRAM ausstattet, die aktuell kein Direct-Mount-Modell anbieten muss bei der Bremse nicht auf Shimano oder Campagnolo ausweichen.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Das Concept setzt auf das gleiche von Colnago entworfene ThreadFit-82.5-Tretlager wie es auch beim C60 zum Einsatz kommt. Das gut durchdachte Teil kombiniert die Breite und Steifigkeit eines PressFit-Innenlagers mit der einfacheren Handhabung eines eingeschraubten Lagers – das Beste aus beiden Welten also.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Das Colnago Concept wird auch mit einem eigens entwickelten Vorbau erhältlich sein, der aus Gründen der Aerodynamik auf eine traditionelle Vorbau-Klemmplatte verzichtet und den Lenker über ein alternatives, selbst entwickeltes Klemmsystem in seiner Position hält. Vorteil hierbei ist, dass man einen Großteil aller handelsüblicher Lenker verwenden kann.

Eurobike 2016: Colnago Concept

Colnago wird das Concept in acht Größen und vier Farben auf den Markt bringen, voraussichtlich werden die Räder vor Ende des Jahres 2016 noch an die Vertragshändler ausgeliefert werden. Bis dahin kann man sich anhand der Bilder von der Eurobike schon Mal etwas Appetit holen.

Website: Colnago

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production