« Zurück zur Hauptseite

Share

Sättel

Fabric Scoop Flat Pro – Fahrradsattel

In Somerset in England entstand ein Sattel, der sowohl optisch als auch funktionell überzeugt.

Glattes, schlankes Design und Produkte, die in der Praxis so gut funktionieren wie sie im Schaufenster aussehen, machen Fabric zu einer der momentan angesagtesten Sattel-Marken auf dem Markt. Einer der interessantesten Sitze der Engländer ist der Fabric Scoop Flat Pro.

Nur selten gelingt es Herstellern ein so gutes Gleichgewicht zwischen Look und Funktionalität zu schaffen, wie Fabric es zum wiederholten Male bei dem hier vorgestellten Sattel geschafft hat.

Fabric beschreibt die eigenen Sättel als die modernsten und fortschrittlichsten der Welt. Tatsächlich sind das nicht nur leere Worte. Jeder, der beispielsweise den Farbic Cell genauer unter die Lupe genommen hat, wird bestätigen, dass die Engländer sich besondere Gedanken über das Thema Sitzkomfort gemacht haben. Neben den auffälligen Farben besticht der Cell mit seiner einzigartigen Luftfederung.

Fabric Scoop – die neue Sattel-Generation der Engländer

Das Ergebnis jahrelanger Erfahrung und aller vorangegangenen Sitze ist die neue Sattel-Generation von Fabric – der Scoop. Um den Sattel zu verstehen, muss man zunächst verstehen, welches Konzept hinter Fabric-Sätteln steckt.

Anstelle eines großen Sortiments mit vielen verschiedenen Modellen, beschränken die Engländer sich vergleichsweise auf wenige Designs. Diese gibt es dann allerdings in verschiedenen Varianten und der Fabric Scoop ist das Paradebeispiel dafür.

Die verschiedenen Varianten des Fabric Scoop

Zunächst gibt es vom Fabric Scoop vier verschiedene Optionen bezüglich der Konstruktion. Für welche man sich am Ende entscheidet, dürfte zum einen vom Gewicht und zum anderen vom Preis abhängen. Der Fabric Scoop Pro ist die Nummer Zwei im Scoop-Sortiment. Er wiegt 176 Gramm und schlägt mit etwa 165 Euro zu Buche. Für rund 65 Euro gibt es das Einsteigermodell mit 244 Gramm – den Fabric Scoop Elite. Mit 90 Euro ein wenig teurer ist der Fabric Scoop Race mit einem Gewicht von 238 Gramm. Das Spitzenmodell ist der Fabric Scoop Ultimate mit Vollcarbon-Konstruktion. Wie so oft im Radsport ist auch im Scoop-Sortiment das leichteste Modell das teuerste. Der Ultimate wiegt 162 Gramm und kostet 275 Euro.

Das Sattelprofil – Radius, Shallow oder Flat?

Hat man sich erst einmal für die richtige Konstruktion entschieden, steht man vor der nächsten Wahl – dem Sattelprofil. Hier stehen Radius, Shallow oder Flat zur Auswahl. Die Radius-Modelle eignen sich am besten für alle Endurance-Bikes, auf denen man eine vorwiegend aufrechte Sitzposition einnimmt. Für Rennräder mit Race-Geometrie empfiehlt sich das Flat-Profil und die Shallow-Modelle sind die richtige Wahl für Geometrien irgendwo zwischen Endurance und Race.

Die Schale des Fabric Scoop Flat Pro besteht aus Nylon, das Gestell aus Carbon.

Fabric Scoop Flat Pro – die Nummer Zwei im Sortiment

Der hier abgebildete Fabric Scoop Flat Pro besteht aus einer Nylon-Schale und arbeitet mit einem Vollcarbon-Gestell. Der wasserdichte Mikrofaser-Bezug besteht aus leichtem Polyurethan und hällt somit auch Einsätzen bei schlechtestem Wetter stand.

Weitere Informationen zu allen Mitgliedern der Fabric-Scoop-Familie und zu den anderen Sätteln der englischen Marke gibt es auf der Hersteller-Website.

Abschließend folgen noch ein paar Fotos des Fabric Scoop Flat Pro.

Fabric Scoop Flat Pro mit wasserdichtem Mikrofaser-Bezug aus Polyurethan
Der Fabric Scoop Flat Pro ist die Nummer Zwei von insgesamt vier Modellen, die das Scoop-Sortiment umfasst.
Der Fabric Scoop Flat Pro bringt 176 Gramm auf die Waage und kostet 165 Euro.
Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production