« Zurück zur Hauptseite

Share

Laufräder

Enve SES 4.5 Laufradsatz

Mit seinem neuen SES 4.5 Laufradsatz mischt Enve die Konkurrenz auf

Bei einige Marken im Radsport hat man das Gefühl, dass bei allem was sie anpacken, etwas ganz Besonderes entsteht. Enve ist eine solcher Marken, die unbedingt auch in diese Kategorie einzuordnen ist und deren Ruf auf die herausragenden Eigenschaften ihrer Produkte und ihrer Innovationskraft gründet.

Die SES 4.5 Laufräder, die letztes Jahr auf den Markt gebracht wurden, um eine Lücke im Portflio des Komponentenherstellers zu schließen, sind, wie Enve so schön sagt, die Laufräder für den täglichen Renneinsatz. Im professionellen Renneinsatz konnten sich die Enve SES 4.5 bereits in der vergangenen Saison an den Teamrädern von MTN-Qhubeka beweisen. Und auch in der aktuellen 2016er Saison werden sie im daraus hervorgegangenen Dimension Data Team – jetzt mit Mark Cavendish an Bord – weiterhin gefordert sein. In Konkurrenz stehen die sehr vielseitigen Enve SES 4.5 mit anderen beliebten Konkurrenzmodellen, wie etwa den Zipp 404s.

Im Herzen der Räder befinden sich Chris Kings fantastische R45 Naben. Diese sind leicht, stabil und stellen den Maßstab für Leistungsfähigkeit dar. Man kann sich also sicher sein, dass die Laufräder mit den Naben aus der US-amerikanischen Edelschmiede die richtige solide Basis besitzen. Nur für den Fall, dass man sich aus welchem Grund auch immer gegen die Chris Kings entscheiden sollte, gibt es die Möglichkeit, sich den Laufradsatz auch um DT Swiss 240 Naben aufbauen zu lassen oder alternativ nur die Felgen zu kaufen und den Aufbau bzw. das Einspeichen selbst vorzunehmen.

Enve SES 4.5 Laufradsatz

Wer mit Enve nicht vertraut sein sollte, der sollte wissen, dass es einen großen Unterschied zu anderen Laufrad-Herstellern gibt. Und das ist die Höhe der Felge. Es ist nicht so, dass diese ungewöhnlich sind, aber die Besonderheit bei jedem Enve Laufradsatz ist eine unterschiedliche Höhe beim Vorder- und Hinterrad.

Vor diesem Hintergrund beginnt der Zusatz 4.5 im Namen ein wenig mehr Sinn zu machen, auch wenn es eine Höhe von 48 mm am Vorder- und 56 mm am Hinterrad ist, statt einer eventuell vermuteten 40 / 50mm Kombo. Die Idee dahinter ist einfach: eine geringere Felgenhöhe sorgt für eine einfachere Handhabung und jeder, der jemals bei starkem Wind mit gefahren hat, wird bestätigen können, dass dies wirklich einen Unterschied macht.

Enve SES 4.5 Laufradsatz

Vergleichsweise, sind die Felgen relativ breit, obwohl auch die Breite zwischen Vorder- und Hinterrad variiert. Das Vorderrad ist 27 mm breit und das Hinterrad 25,5 mm. Zusammen liegt das Gewicht bei 1.448 Gramm, was angesichts der Tiefe der Felgen erstaunlich wenig ist.

Die Abkürzung SES in der Modellbezeichnung steht übrigens für Smart – Enve Systems und ist in der Zusammenarbeit zwischen Enve und dem Aerodynamik-Experten Simon Smart,  dem Gründer des Drag2Zero Windkanal und ehemaligen Formel-1-Ingenieurs bei Red Bull Racing. Gemeinsam haben die beiden Pioniere die breiten Felgen quasi erfunden, die heute auf dem Markt allgegenwärtig sind, und die 4.5er sind die jüngsten Vertreter innerhalb einer sehr erfolgreichen Reihe an Neuvorstellungen. Der einzige Nachteil bei den Enve SES 4.5 Laufrädern ist, dass man erstmal das nötige Kleingeld auf der Seite haben muss, denn eins ist gewiss: diese Art von Qualität ist nicht billig.

Enve SES 4.5 Laufradsatz
Enve SES 4.5 Laufradsatz
Enve SES 4.5 Laufradsatz
Enve SES 4.5 Laufradsatz