Share

Tour de France 2018

Tour de France 2018: Omar Fraile gewinnt die 14. Etappe

Fraile gewinnt die erste Tour-Etappe seiner Karriere. Geraint Thomas (Team Sky) weiterhin in Führung des Gesamtklassements.

Omar Fraile (Astana) war einer der letzten Überlebenden der großen Fluchtgruppe der 14. Etappe, als er auf der Landebahn in Mende zum Tagessieg flog. Der Spanier schlug Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) und Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) um sechs Sekunden. Für den Astana-Fahrer ist der heutige Sieg der bislang größte Sieg seiner Karriere.

Die Fluchtgruppe hatte sich schon relativ früh vom Peloton abgesetzt. Während im Hauptfeld Team Sky das Tempo kontrollierte, konnten sich die Ausreißer einen Vorsprung von bis zu 20 Minuten ausbauen. Im Laufe des Tages entwickelte sich die Etappe in eine Etappe der zwei Rennen.

Omar Fraile holt sich den bislang größten Sieg seiner Karriere in der 14. Etappe der Tour de France 2018. (Foto: Sirotti)

Die Ausreißer kämpften um den Sieg, das Peloton erreichte 18 Minuten nach dem Sieger Fraile die Ziellinie. Gorka Izagirre (Bahrain-Merida) ging 59 Kilometer vor dem Ziel in die Offensive.

Faile ging auf dem letzten Kilometer, auf dem harten, kräftezehrenden Anstieg der Etappe zum Angriff über und überholte Stuyven, bevor er sich auf den Weg ins Ziel machte, mit Alaphilippe hart auf seinen Fersen. (Foto: Sirotti)

Mit ihm mit zogen Stuyven und Tom-Jelte Slagter (Dimension Data), aber es dauerte nicht lange und der Trek-Segafredo-Fahrer lieferte eine starke Leistung im Alleingang, die leider auf dem letzten Anstieg, dem Côte de la Croix Neuve, zunichte gemacht wurde. Dort, kurz vor dem Gipfel, wurde der Belgier vom Astana-Fahrer eingeholt, überholt und von Alaphilippe verfolgt.

Fraile hängte sich an Thomas De Gendth (Lotto-Soudal), als dieser zum Angriff überging und nutzte ihn, um selber in den Angriffmodus zu schalten. Der Spanier holte Stuyven ein und flog an ihm vorbei, um sich im Alleingang den Etappensieg der 14. Etappe zu holen. Alaphilippe, im gepunkteten Trikot des Führers der Bergwertung, versuchte, Fraile einzuholen, aber konnte ihn nicht mehr einholen.

„Ein unglaublicher Tag“, sagte der Sieger. „Ich habe immer von diesem Sieg geträumt. Letztendlich haben wir uns diesen unbeschreiblichen Sieg gesichert und es ist fantastisch. Heute ist der bislang beste Tag meiner Karriere.“

Primos Roglic (LottoNL-Jumbo) war der erste Fahrer der Favoriten, der 18 Minuten nach Fraile ins Ziel kam. (Foto: Sirotti)

„Auf dem Anstieg hatten wir Gegenwind und es war ziemlich kompliziert, aber ich versuchte, so gut ich konnte zu klettern und hatte dann gute Beine. Ich kannte den Berg sehr gut.“

Primož Roglič (LottoNL-Jumbo)  führte die Favoriten der Gesamtwertung 18:01 Minuten nach Fraile in das Ziel. Der Slovene griff am Fuße des Berges an und konnte von den restlichen Fahrern nicht mehr eingeholt werden. Geraint Thomas (Team Sky), im gelben Trikot des Führenden im Gesamtklassement, erreichte acht Sekunden nach Roglič das Ziel.

Thomas und sein Teamkollege, Titelverteidiger und viermaliger Tour-de-France-Sieger Chris Froome, errreichten zusammen das Ziel. Die beiden Sky-Fahrer waren die einzigen, die mit dem Drittplatzierten der Gesamtwertung Tom Dumoulin (Team Sunweb) mithalten konnten, als dieser zwei Kilometer vor dem Ziel einen Angriff startete.

Nairo Quintana (Movistar) erreichte zehn Sekunden später das Ziel, Romain Bardet (AG2R La Mondiale) verlor weitere vier Sekunden in der Gesamtwertung. Mikel Landa, der seine Führungsqualitäten für Movistar auf Alpe d’Huez beweisen konnte, kam mit seinem Teamkollegen Alejandro Valverde 37 Sekunden nach Roglič ins Ziel.

Die Top-Drei in der Gesamtwertung, Chris Froome, Geraint Thomas (beide Team Sky) und Tom Dumoulin (Team Sunweb) kamen zu dritt ins Ziel. Froome und Thomas waren die einzigen, die mit Dumoulin mithalten konnten, als dieser 2 Kilometer vor dem Ziel angriff. (Foto: Sirotti)

Nach der heutigen Etappe bleiben die Top-8-Plätze der Gesamtwertung unverändert. Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und Julian Alaphilippe konnten ihre Führung in ihren jeweiligen Wertungen weiter ausbauen.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production