Share

Fotogalerien

Tour de France 2014: Die Fotos der 5. Etappe

Die 5. Etappe in Bildern - so sah es auf der Strecke aus

Die Spannung war auf der fünften Etappe der Tour de France kaum mehr zu überbieten. Mieses Wetter, zahlreiche Stürze, der Champ gibt auf und Boom fährt ein Solo…

Einen ausführlichen Rennbericht zur 5. Etappe haben wir gestern schon geliefert, jetzt folgen noch die Fotos zur Pavé-Etappe.

Eine neunköpfige Ausreißergruppe machte sich bei fiesesten Bedingungen im strömendem Regen und bei starken Seitenwind auf die Socken, nachdem man Ypres passiert hatte (Foto: Bruno Bade/ASO)
Orica-GreenEDGE hatte gleich mit Simon Clarke und Mat Hayman gleich zwei Fahrer  in der Führungsgruppe, doch ihr Plan ging nicht auf. (Foto: Bruno Bade/ASO)

 

Arnaud Demare war nur einer von vielen Fahrern die stürzten und ärztlichen Rat suchten (Foto: Bruno Bade/ASO)
Alberto Contador und Vincenzo Nibali hatten keine Sturzprobleme, als sie um eine gute Position vor dem ersten Sektor Kopfsteinpflaster kämpften. (Foto: Bruno Bade/ASO)
Fränk Schleck hatte sicher noch seinen bösen Sturz von 2010 auf Kopfsteinpflaster im Kopf, als es auf die 15,4km lange Pavé-Strecke ging. Er verlor zwar einiges an Zeit auf Nibali, hielt sich aber auf dem Rad. (Foto: Bruno Bade/ASO)
Ein Reifenschaden zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kostete Klassement-Fahrer Michael Kwiatkowski eine Top-Position und viel Zeit. Trotzdem gehört er mit weniger als einer Minute Abstand zu Nibali im Klassement zu den gefährlichen Konkurrenten. (Foto: Bruno Bade/ASO)
Die heutige Strecke erinnerte of an eine reinrassige Cyclocross-Strecke und kam dem ehemaligen Cyclocross-Weltmeister Lars Boom ganz sicher entgegen. (Foto: Bruno Bade/ASO)
Vincenzo Nibali und seine Teamkameraden von Astana sind unerfahren auf den Pavés und sollten mutmaßlich der Strecke zum Opfer fallen. Doch sie kamen wider Erwarten hervorragend zurecht und machten die Pace. (Foto: Bruno Bade/ASO)
Fabian Cancellara und Peter Sagan fuhren ebenfalls in der Gruppe mit Vincenzo Nibali, um das Gelbe Trikot im Auge zu behalten. Keiner der beiden erfahrenen Pavé-Fahrer konnte heute jedoch entscheidende Akzente setzen und diese Etappe in ihre zahlreichen Klassikererfolge einreihen. (Foto: Bruno Bade/ASO) 

Geraint Thomas zieht Richie Porte auf dem finalen Abschnitt des Pavés. Porte stürzte im Vorfeld und litt sichtlich an den Folgen. Beide versuchten Contador noch etwas Zeit abzunehmen und selbst nicht zu viel auf Nibali zu verlieren.  (pic: Bruno Bade/ASO)
Lars Boom feiert seinen überlegenen Sieg auf dem Podium – diese Etappe wir er ganz sicher nie vergessen. (Foto: Xavier Bourgois/ASO)
Vincenzo Nibali hat sich nach fünf Etappen ein ansehnliches Zeitpolster verschafft und kann als guter Bergfahrer ziemlich gelassen die nächsten Tage angehen. (Foto: Xavier Bourgois/AS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production