Share

Rennräder

Pro-Bike: Pinarello Dogma F8 Xlight von Chris Froome & Geraint Thomas

Froome und Thomas sind bei der Tour de France auf einem Rahmen mit nur noch 780 Gramm unterwegs

Pinarello hat Chris Froome und Geraint Thomas für die Tour de France mit einer ganz speziellen Waffe ausgestattet – dem Pinarello Dogma F8 Xlight.

Das Pinarello Dogma F8 Xlight ist eine superleichte Version des regulären Dogma F8, mit dem die beiden Fahrer ansonsten ihre Rennen bestreiten. Der Rahmen ist um 80 Gramm leichter geworden und wiegt bei einer Größe von 53 Zentimetern somit nur noch 780 Gramm. Das Gewicht der Gabel beträgt anstelle von 360 jetzt nur noch 340 Gramm.

Pinarello Dogma F8 Xlight – die leichte Geheimwaffe

Hier sieht man Chris Froome bei der Tour de France auf dem neuen Pinarello Dogma F8 Xlight. (Foto: Sirotti)

Bis jetzt hat Pinarello nur wenige Details über den neuen Rahmen preisgegeben. Auf den ersten Blick wird aber klar, dass er die gleiche Geometrie und die gleichen Rohrprofile verfolgt wie das herkömmliche Dogma F8. Der Gewichtsverlust des Pinarello Dogma F8 Xlight ist also im Inneren zu suchen.

Der Rahmen des Pinarello Dogma F8 Xlight arbeitet mit der gleichen Geometrie und den gleichen Rohrprofilen wie das normale F8. (Foto: Pinarello)

Das Pinarello Dogma F8 Xlight ist in erster Linie eine Klettermaschine. Die Bikeschmiede hat das maximale Fahrergewicht für das neue Modell auf 69,8 Kilogramm herabgesetzt. Natürlich gilt aber auch für das Xlight das UCI-Limit von 6,8 Kilogramm. Dennoch kommt es bei der Maschine auf jedes einzelne Gramm an.

Chris Froome fuhr das Pinarello Dogma F8 Xlight zum ersten Mal beim Criterium du Dauphine. Seinen Etappensieg am achten Renntag der Tour de France holte er sich ebenfalls auf dem neuen Leichtgewicht. Jeder, der sich fragt, wie sich die Diät des Rahmens auf das Handling auswirkt, braucht sich im Grunde nur noch einmal Chris Froomes Abfahrt vom Col de Peyresourde ansehen.

Die achte Etappe war Chris Froomes Etappe. Er fuhr auf dem Pinarello Dogma F8 Xlight nicht nur als erster über die Ziellinie, er konnte sich anschließend auch noch das Gelbe Trikot für den Führenden in der Gesamtwertung überstreifen. (Foto: Sirotti)

Das reguläre Pinarello Dogma F8 wurde bereits im Vorfeld der Tour de France 2014 vorgestellt. Ein Jahr später fuhr Chris Froome bei der Frankreich-Rundfahrt auf diesem Bike den Gesamtsieg ein. Das Dogma F8 sollte 12 Prozent steifer, 47 Prozent aerodynamischer und 120 Gramm leichter sein als sein Vorgänger – das Dogma 65.1 Think 2. Übrigens machte Froome im Jahre 2013 auf dieser Maschine seinen ersten Tour-de-France-Sieg perfekt. Ein Jahr zuvor hieß der Triumphator Bradley Wiggins. Er pedalierte damals ebenfalls auf dem Pinarello Dogma 65.1 Think 2.

Pinarello gab bereits bekannt, vom Pinarello Dogma F8 Xlight lediglich 200 Stück zu produzieren. Diese limitierte Auflage soll in den Farben von Team Sky oder einer rot-schwarzen Variante zu haben sein.

Website: Pinarello

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production