Share

Tests

Das Ksyrium Elite S Laufradset von Mavic

Ein verbessertes Laufradset kann aus einem lahmen Bike schnell eine echte Rennmaschine machen. Mavics Ksyrium Elite S ist der beste Beweis.

Das Ksyrium Elite S Alu-Laufradset ist im mittleren Preissegment von Mavic angesiedelt und schont mit 600 Euro den Geldbeutel. Der Preis beinhaltet dabei schon einen Satz Schläuche und die hauseigenen Reifen Yksion Pro Griplink (vorne) und Powerlink (hinten), die mit 190g im Vergleich zur Konkurrenz auch noch relativ leicht sind.

Mavic Ksyrium Elite S – hinteres Rad Seitenprofil

Das vordere Laufrad mit radial angeordneten Speichen und das Hintere mit der speziellen Isopulse-Einspeichung (rechts radial, links 2fach gekreuzt) sorgen für hohe Stabilität auf der Straße.

Das Ksyrium Elite S profitiert von einem beachtlichen Einsatz von Technologie, die sonst nur den Oberklasse-Laufrädern bei Mavic zugutekommt. Beispielsweise verfügt das Elite S über die ORM+ Lagertechnik mit Doppeldichtung.

Sehr interessant ist der besonders gute Kurvenhalt der Mavic Yksion Pro. Dank einer speziellen Gummimischung und besonderem Reifenprofil hält dieser Reifen auch bei Regen gut die Spur in der Kurve. Mavic spendierte dem Ksyrium Elite S Laufradset auch 400 Stunden im Windkanal. So konnte die Aerodynamik verbessert werden.

Um die Klettereigenschaften der Laufräder deutlich zu verbessern, musste die Trägheit verringert werden. So ist das Elite S leichter als andere Laufräder, verliert dabei aber nicht an Steifigkeit.

Mavic Ksyrium Elite S – vorderes Rad

FTS-L, Maxtal und UB Control

FTS-L (Force Transfer System Light) bietet einen Nabenkörper komplett aus Aluminium, deshalb mussten die entsprechenden Freilaufbauteile gezielt verstärkt werden. So wurde die Kontaktfläche zwischen Sperrklinken und Nabenkörper mit zwei Edelstahl-Einsätzen verstärkt. Dieses leichte Nabendesign verbessert damit die Kraftübertragung.

Die Laufräder profitieren außerdem von Maxtal. Maxtal ist eine für Mavic hergestellte Aluminiumlegierung, die im Vergleich zu 6106er Aluminium 30% stabilere Felgen mit sich bringt und dabei das Gewicht auch noch reduziert.

Dank Usiné Brut Control (UB Control) konnte die Bremswirkung verbessert- und unangenehmes Bremsruckeln verringert werden. Um dieses Ziel zu erreichen werden die Bremsflanken der Ksyrium Elite S nachträglich nochmal überdreht.

Hersteller: Mavic

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production