Share

Rennberichte & Analysen

Tour de France 2014: 10. Etappe – Nibali beißt sich durch

Vincenzo Nibali (Astana) gewinnt die 10. Etappe der Tour de France 2014 mit einer Kletter-Meisterleistung. Außerdem geht das Favoritensterben leider weiter. Alberto Contador verletzte sich bei einem schweren Sturz und muss die Tour abbrechen.

Nach tollen Leistungen und dem Sieg der 2. Etappe kann Nibali seinen nächsten großen Erfolg auf dieser Tour einfahren. Damit übernimmt er wieder die Führung der Gesamtwertung und das Gelbe Trikot.

Nibali gewinnt die 10. Etappe der Tour de France 2013. Kann er diese Leistung halten? (Foto: Sirotti)

Der Italiener startete als dritter Favorit hinter Froome (Team Sky) und Contador in die Tour de France 2014. Nachdem nun aber Froome und Contador ausgeschieden sind und Nibali starke Leistungen zeigt, ist er Top-Favorit auf den Tour-Sieg.

Nibali fährt 2 Minuten und 23 Sekunden vor Richie Porte und weitere 23 Sekunden vor Alejandro Valverde über die Ziellinie.

Das Rennen im Detail

Die 10. Etappe ist mit 161,5km Länge und 7 kategorisierten Anstiegen die erste wirkliche Bergetappe der Tour de France 2014.

Der Ausbruch des Tages wird von Lieuwe Westra (Astana) eingeleitet. Giovanni Visconti (Movistar), Christophe Riblon (AG2R), Amaël Moinard (BMC), Thomas Voeckler (Europcar), Markel Irizar (Trek) und Arnaud Gérard (Bretagne) ziehen mit und Joaquim Rodriguez (Katusha), Peter Sagan (Cannondale) und Jan Barta (NetApp) schließen sich der Gruppe an.

Alberto Contador stürzt zwischen dem Petit Ballon und Col du Platzerwasel schwer und muss einige Minuten lang medizinisch versorgt werden. Anschließend setzt er sich auf sein Ersatzrad und versucht mit Hilfe seiner Teamkameraden Daniele Bennati, Michael Morkov, Matteo Tossato und Nicolas Roche aufzuholen.

Gallopin muss das Gelbe Trikot wieder an Nibali abgeben. (Foto: Sirotti)

Contador muss kurze Zeit nach seinem Sturz erneut medizinisch versorgt werden. Doch diesmal setzt er sich nicht mehr auf sein Rad. Er steigt in das Teamfahrzeug und beendet diese Etappe. Die Röntgen-Aufnahme zeigt einen Bruch des rechten Schienbeins. Damit ist die Tour für einen weiteren Favoriten nach Chris Froome (Team Sky) zu Ende.

Die Führungsgruppe wird von Astana angeführt. Das Tempo ist hoch und einige Fahrer können an den Anstiegen nicht mehr mithalten.

Rodriguez greift am Anstieg an, wird aber kurze Zeit darauf von Moinard, Kwiatkowski und Visconti eingefahren.

Zurück beim stark reduzierten Peloton. Nibali holt Rodriguez ein und fährt seinen zweiten Etappensieg der Tour de France 2014 ein. Gallopin kommt über 4 Minuten nach Nibali im Ziel an. Damit holt sich Nibali das Gelbe Trikot zurück und ist nun größter Favorit auf den Gesamtsieg.

Tour de France 2014: 10. Etappe – Ergebnisse

1) Vincenzo Nibali (ITA) – Astana – 4:27:26
2) Thibaut Pinot (FRA) – FDJ.fr +15″
3) Alejandro Valverde (SPA) – Movistar +20″
4) Jean-Christophe Péraud (FRA) – Ag2r La Mondiale – gleiche Zeit
5) Romain Bardet (FRA) – Ag2r La Mondiale +22″
6) Tejay Van Garderen (USA) BMC Racing – gleiche Zeit
7) Richie Porte (AUS) – Team Sky +25″
8) Leopold Konig (CZE) – NetApp-Endura +50″
9) Joaquim Rodriguez (SPA) – Katusha +52″
10) Mikel Nieve (SPA) – Team Sky +54″

Gesamtwertung

1) Vincenzo Nibali (ITA) – Astana – 42:33:38
2) Richie Porte (AUS) – Team Sky +2’23″
3) Alejandro Valverde (SPA) – Movistar +2’47″
4) Romain Bardet (FRA) – Ag2r La Mondiale +3’01″
5) Tony Gallopin (FRA) – Lotto-Belisol +3’12″
6) Thibaut Pinot (FRA) – FDJ.fr +3’47″
7) Tejay Van Garderen (USA) – BMC Racing +3’56″
8) Jean-Christophe Péraud (FRA) – Ag2r La Mondiale +3’57″
9 Rui Costa (POR) – Lampre-Merida +3’58″
10) Bauke Mollema (Ned) – Belkin Pro Cycling +4’08″

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production