Share

Profi-Radsport

Degenkolb, Martin, Greipel: Die besten deutschen Radsportler starten beim Klassiker Eschborn-Frankfurt

Zwei Monate vor dem Start der Tour de France in Düsseldorf findet mit dem Klassiker Eschborn–Frankfurt ein weiterer Leckerbissen für die deutschen Radsportfans statt.

Der Maifeiertag ist für Deutschland der Auftakt für ein ganz besonderes Radsportjahr. Genau zwei Monate vor dem Start der Tour de France in Düsseldorf gibt sich am 1. Mai beim Klassiker Eschborn-Frankfurt die deutsche Radsportelite ein Stelldichein. Das hessische Rennen feiert mit dem besten Teamaufgebot der jüngeren Geschichte seine Premiere in der WorldTour – der ersten Liga des internationalen Radsports.

Die deutschen Mannschaften Bora-hansgrohe und Team Sunweb bilden die Spitze von elf UCI WorldTeams aus der Top-Liga des internationalen Radsports, die sich für das Traditionsrennen angemeldet haben. Beide Teams werden mit einem starken Kader beim ersten Auftritt der Saison in Deutschland erwartet. „Wir fahren an der Alten Oper auf Sieg. Im letzten Jahr wurden wir knapp geschlagen – das wollen wir dieses Jahr ändern“, gibt Ralph Denk, Team Manager von Bora-hansgrohe, die Marschrichtung seiner Mannschaft vor. Iwan Spekenbrink, General Manager des Team Sunweb, sagt: „Es werden sicher viele Kunden, Partner und Mitarbeiter von unserem Hauptsponsor Sunweb am Jedermann-Rennen teilnehmen und an der Strecke stehen. Damit ist klar, dass unsere Fahrer mit sehr viel zusätzlicher Motivation das Rennen angehen.“

Foto: www.eschborn-frankfurt.de

Die Fans an der Strecke und die Fernsehzuschauer können sich in diesem Jahr auf deutsche Stars wie John Degenkolb (Trek-Segafredo), Tony Martin (Katusha-Alpecin) und André Greipel (Lotto-Soudal) freuen, die an der Alten Oper um den Sieg kämpfen.

Besonders Degenkolb, der mit seiner Familie in Oberursel lebt, ist motiviert, dass die Trophäe in der hessischen Heimat bleibt. Für den 28-jährigen wäre es der zweite Triumph nach 2011: „Es ist immer etwas Besonderes, in der Heimat Rennen zu fahren und ich freue mich auf ein sehr starkes Fahrerfeld. Insbesondere freue ich mich, ab diesem Jahr die Patenschaft für die Nachwuchsrennen unter DegeJuniors übernommen zu haben und mein DegeBambini Laufradrennen 20 Minuten vor unserer ersten Durchfahrt an der Alten Oper auf der Zielgeraden zu veranstalten.“

Foto: www.eschborn-frankfurt.de

Trotz der Dichte an Top-Fahrern und Routiniers werden sich die jüngeren deutschen Fahrer in den WorldTeams wie Pascal Ackermann (23, Bora-hansgrohe), Nikias Arndt (25, Sunweb) oder Nico Denz (23, AG2R La Mondiale) nicht verstecken. Mit Ackermann startet der aktuelle Vizeweltmeister und deutsche Meister der U23-Nachwuchskategorie in Eschborn. Arndt hat mit seinem Sieg beim WorldTour-Rennen in Australien bereits früh im Jahr ein deutliches Zeichen für seine Ambitionen in dieser Saison gesetzt und möchte als Sprinter auch bei der Entscheidung in Frankfurt mitreden. Dass Denz mit dem Terrain im Taunus zurechtkommen wird, hat er zuletzt bei der traditionsreichen Rundfahrt Etoile de Bessèges bewiesen, bei der er sich dank offensiver Fahrweise das Bergtrikot sicherte und nur denkbar knapp seinen ersten Profisieg verpasste.

Abgerundet wird das Aufgebot beim Profirennen durch eine deutsche Nationalmannschaft, die der Bund Deutscher Radfahrer stellt. Dank dieser Möglichkeit können die Fans auch Fahrer an der Strecke über 218,7 Kilometern anfeuern, deren Teams bei Eschborn-Frankfurt nicht am Start sind oder deren Fahrer für einen Start bei der U23 zu alt sind. Nikodemus Holler vom Team Bike Aid, zurzeit Vierter der deutschen Rangliste und Gesamtsieger der Tour du Cameroun 2017, sowie Raphael Freienstein vom Team Lotto-Kern Haus, 2016 Teilnehmer an der Straßen-Europameisterschaft, sind mit dabei.

Die deutschen Continental-Teams starten in diesem Jahr in der U23-Ausgabe von Eschborn-Frankfurt. Der 21-jährige Konrad Gessner wird die prestigeträchtige Startnummer 1 tragen und das international besetzte Nachwuchsrennen über 155,8 Kilometer anführen. Gessner konnte sich im Vorjahr souverän im Massensprint durchsetzen und sich so den bisher größten Erfolg seiner noch jungen Karriere sichern. Der Erfurter ist in diesem Jahr zum rad-net-Rose Team gewechselt, mit dem er zur Titelverteidigung bei Eschborn-Frankfurt antritt. Zusammen mit den Mannschaften Team Lotto-Kern Haus, Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners, Team Heizomat und Team Dauner D&DQ Akkon präsentieren sich gleich fünf der deutschen Mannschaften aus der UCI Continental-Kategorie beim U23-Rennen des Radklassikers.

Das Rennen kannst du im hr-Fernsehen am Montag, 1. Mai 2017 von 12:00 bis 17:30 verfolgen.

Mehr Informationen zum Rennen Eschborn-Frankfurt am 1. Mai 2017 erhältst du hier: www.eschborn-frankfurt.de

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production