Share

Rennräder

Pro-Bike: Tom Dumoulins Giant TCR Advanced SL

Auf diesem Rennrad war der niederländische Allrounder bei der Tour de France 2016 bereits erfolgreich

Vor wenigen Tagen holte sich Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) die neunte Etappe der Tour de France. Der Renntag startete in Vielha Val d’Aran und endete mit der ersten Bergankunft in Andorre Arcalis. Auf dem Weg zum Triumph begleitete ihn sein Giant TCR Advanced SL.

Im letzten Jahr konnte sich der Niederländer bei der Vuelta a Espana zwei Etappen sichern. Er ließ noch während des Rennens verlauten, dass er sich für 2015 gute Chancen auf eine Platzierung im Gesamtklassement ausrechnet. Auf seine Ankündigung ließ er schließlich auch Taten folgen und so striff er sich nach einer siegreichen ersten Etappe beim Giro d’Italia das Rosa Trikot über.

Giant TCR Advanced SL – die erste Wahl des Niederländers

Inzwischen kann der geborene Maastrichter auf siegreiche Etappen bei allen drei Grand Tours zurückblicken. Hier sieht man Tom Dumoulin auf seinem Giant TCR Advanced SL. (Foto: Sirotti)

Jetzt gehört Tom Dumoulin der Gruppe von Elitefahrern an, die bereits in allen drei großen Rennen Siege einfahren konnten. Seine Eintrittskarte in den Club war der Etappensieg am neunten Tour-de-France-Renntag vor wenigen Tagen. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns sein Siegerbike, das Giant TCR Advances SL, aus der Nähe angesehen.

Die Fahrer von Giant-Alpecin haben für normale Etappen die Wahl zwischen zwei Bikes – dem Giant TCR Advanced SL, dem Allrounder im Fuhrpark oder dem aerodynamische Propel. Der 25-jährige Niederländer entschied sich auf Etappe Neun für ersteres.

Seit der Einführung des TCR im Jahre 1997 hat sich einiges an dem Rennrad getan. Erst im letzten Jahr gab es wieder eine Neuauflage mit überarbeitetem Chassis. Der Rahmen des Giant TCR Advanced SL ist der leichteste, den die Bikeschmiede je produziert hat. Gleichzeitig weißt er auch noch das beste Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht auf dem Markt auf. Zudem hat Giant dem Rahmen ein gutes Gleichgewicht zwischen Aerodynamik und Komfort eingehaucht.

TCR steht für Total Compact Road und nimmt Bezug auf die kompakte Geometrie des Rahmens. Giant leistet schon seit den späten 90ern erfolgreich Pionierarbeit auf diesem Gebiet und so wurden und werden die Rahmen der Bikeschmiede immer leichter und steifer. Inzwischen verfolgen die meisten Rahmen eine kompakte Geometrie und die horizontalen Oberrohre der vergangenen Jahre gehören größtenteils der Vergangenheit an.
Shimano ist eng mit Giant-Alpecin verbunden. Schließlich war der japanische Komponentenriese noch bis 2014 der Hauptsponsor des Teams. Inzwischen statten die Japaner den Rennstall nur noch mit Gruppen, Laufrädern und Finishing-Kits der Tochter Pro aus. Tom Dumoulins Giant TCR Advanced SL wird von einer elektronischen Shimano-Dura-Ace-Di2-Gruppe angetrieben – die kürzlich vorgestellte Dura-Ace-R9100-Gruppe ist noch nicht verfügbar. Die 53-39Z-Kurbelgarnitur arbeitet zusammen mit einer 11-28Z-Kassette.
Pioneer stellt die Powermeter für Giant-Alpecin. Bleibt abzuwarten, ob es hier Veränderungen gibt sobald Shimanos neue Gruppe ihren Weg an die Bikes gefunden hat. Von der Dura-Ace R9100 wird es nämlich auch eine Variante mit integriertem Powermeter geben. Pioneer stellt sowohl einseitige als auch beidseitige Leistungsmesser her. Tom Dumoulins Giant TCR Advanced SL ist mit einer beidseitigen Variante ausgestattet. So hat der Niederländer jederzeit die Leistung beider Beine im Blick.
Auf dem Pioneer-Computer kann Tom Dumoulin alle Daten ablesen, die ein professioneller Radsportler benötigt.
Dumoulins Giant TCR Advanced SL rollt auf einem Satz Shimano-Dura-Ace-C50-Laufrädern mit einer Felgenhöhe von 50 Millimetern. Die Laufräder sind mit 1.449 Gramm relativ leicht, bieten gute aerodynamische Eigenschaften und sind allgemein sehr beliebt unter Shimano-gesponserten Fahrern.
Die Shimano-Laufräder sind in 25mm-Vittoria-Corsa-Reifen gehüllt. Das enthaltene Graphene soll angeblich für einen geringeren Rollwiderstand sorgen. Des Weiteren bestehen die Reifen aus einer Vier-Komponenten-Mischung, die für eine gute Balance zwischen Geschwindigkeit, Grip, Haltbarkeit und Pannensicherheit sorgen soll.
Bevor er 2015 lange Zeit die Vuelta a Espana angeführt hat, war Tom Dumoulin in erster Linie als Zeitfahrer bekannt. Am Giant TCR Advanced SL des Niederländers kommen, wie es sich für ein Pro-Bike gehört, ein Vorbau und Lenker aus Carbon zum Einsatz. Beide Komponenten kommen von Shimanos Tochter PRO.
Auch der Sattel komm aus dem Hause PRO. Dumoulin hat sich für das Modell Griffon mit Carbongestell entschieden.
Die interne Kabelführung des Giant TCR Advanced SL sorgt für einen aufgeräumten Look. Sein Name und die Flagge seines Heimatlandes befinden sich auf dem Oberrohr. Dumoulin war im Übrigen bereits zwei Mal Landesmeister im Zeitfahren.
„KEEP CHALLENGING“ - so lautet das Motto von Giant-Alpecin, das direkt unter der UCI-Zulassung auf dem Sitzrohr zu finden ist. Der 25-jährige Dumoulin lebt diesen Ethos. Nachdem er 2015 die beiden Etappen bei der Vuelta a Espana gewonnen hatte, blieb er am Ball und holte sich im Mai diesen Jahres auch noch eine Giro-d'Italia-Etappe. Mit der neunte Etappe der Frankreich-Rundfahrt kann er nun auf Erfolge bei allen drei Grand Tours zurückblicken.
Obwohl Tom Dumoulins Giant TCR Advanced SL voll neuester Technik und Technologien steckt, dürfte man die Elite-Custom-Race-Plus-Flaschenhalter für etwa zehn Euro in jedem halbwegs gut sortierten Bikeshop bekommen.
Wie zuvor schon erwähnt, haben die Fahrer von Giant-Alpecin Zugriff auf das Giant TCR Advanced SL und das Giant Propel. Hier ist das Propel von Dumoulins Teamkollegen John Degenkolb zu sehen, der im letzten Jahr sowohl den Eintagesklassiker Mailand-San Remo als auch Paris-Roubaix für sich entscheiden konnte.
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production