Share

Profi-Bikes und Equipment

Pro-Bike: Simon Yates Scott Addict

Wir haben das superleichte Scott Addict von Orica-GreenEDGE Fahrer Simon Yates bei der Tour 2014 ganz genau unter die Lupe genommen....

Simon Yates (Orica-GreenEDGE) fuhr in diesem Jahr seine erste Tour de France und konnte viel von seinem Potential zeigen. Mit seinem Scott Addict zeigte er sich sehr angrifflustig und dürfte auch in Zukunft eine gewichtige Rolle beid der Tour spielen. Nach der 15. Etappe verließ Yates das Peloton erschöpft.

Das superleichte Scott Addict ist neben dem Foil das Arbeitsgerät des Teams Orica-GreenEDGE bei der diesjährigen Tour. Erst im späteren Verlauf von 2013 wurde das bereits “ausgemusterte” Modell nach einer kompletten Neuentwicklung mit einem bemerkenswerten Kampfgewicht von weniger als 1kg für das Rahmenset (Rahmen + Gabel) wieder in das Sortiment von Scott aufgenommen. Die Schweizer verfügen damit über eines der leichten Framesets im Renngeschäft.

Simon Yates Scott Addict stand uns im Fahrerlager für Fotos zur Verfügung.

Das Scott Addict wurde 2014 wieder eingeführt und wird vom Orica-GreenEDGE Team gefahren. Neu-Profi Simon Yates legt viel Wert auf besonders leichte Rahmen wie dem Addict, ansonsten fährt er auch das aerodynamisch optimierte Scott Foil.
Scott hat mit neuen Addict das erste Frameset unterhalb der magischen 1000g-Marke auf den Markt gebracht. Das Gewicht gilt für einen 54er Rahmen und liegt bei exakten 995 Gramm. Basis des neuen superleichten Geräts ist ein neuartiges Carbon-Layup. Scott spricht hierbei von HMXSL, welches aus einem Mix aus T800S von Toray (Weltmarktführer für Carbonfasern) und T1000S besteht und mit einem neuen Nano-Harz verbunden wird. Die daraus resultierenden Rohre sollen aktuell die bruch- und verwindungssteifsten am Markt sein. Das gleiche Material wird übrigens auch in der Militärtechnik verwendet.

 

Yates war einer von nur vier britischen Fahrern bei der Tour de France 2014. Darunter waren auch Mark Cavendish (Omega Pharma-QuickStep) und Chris Froome (Team Sky) sowie Geraint Thomas (Team Sky). Letzter ist auch der Einzige noch bei der Tour fahrende Protagonist, nach dem Ausstieg von Cav, Froome und Yates.
Der 21-jährige Yates unterschrieb zusammen mit seinem Zwillingsbruder Adam Yates am Anfang des Jahres den Vertrag bei Orica-GreenEDGE. Adam gewann die diesjährige Türkeirundfahrt, während Simon sich beim gleichen Rennen bei einem Unfall das Schlüsselbein brach. Möglicherweise war die daraus entstandene Zwangspause der Grund für seine Nominierung zur Tour. So konnte er sich auf die TdF konzentrieren und wurde Teil des Tour-Aufgebots.
Die Prologo-Sättel der Scratch-Serie lassen sich mit individuellen Clips ausstatten. Bei diesem Scratch Pro CPC sind rauhe Flächen gegen Verrutschen integriert und dienen auch als Polster.
Yates war einer der Fahrer mit einer Shimano Sport Cam am Lenker. Die neue Technik lässt sich nahezu überall am Rad befestigen und könnte eine Revolution bei TV-Übertragungen auslösen. Möglicherweise besteht in Zukunft ein Teil der Bilder im TV aus Onboard-Kameras.
Yates Scott Addict ist mit einer kompletten Shimano Dura Ace Di2 ausgestattet. Auf dem Bild ist auch ein Kettenfänger aus dem K-Edge Regal zu sehen – gebrandet mit dem Team-Logo. Der “Chain-Catcher” liegt neben dem kleinen Blatt und verhindert den Fall der Kette auf das Tretlager.
Shimano liefert nicht nur die komplette Gruppe für das Rad, sondern auch die Laufräder. Hier zu sehen: Die Dura Ace Laufräder C35 (35mm hoch) aus Carbon mit Alu-Speichen und einer gebrandeten Nabe. Die Laufräder wiegen 1.339 Gramm.
Warum eigentlich Grün und Gold? Das Orica-GreenEDGE-Team kommt aus Asutralien und zeigt dies mit den zahlreichern Stickern an Naben, Felgen und eben auch am Prologo-Lenkerband. Unter dem Band steckt übrigens ein PRO Vive 7S Alu-Lenker, dazu der passende Alu-Vorbau von PRO.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production