Share

Reise & Trainingslager

Meran und Umgebung – Paradies ganz nah

Welcher Rennradfahrer kennt nicht das Problem der Bike-Work-Life-Balance? Auf der einen Seite will man möglichst viele Kilometer im Sattel verbringen und auf der anderen Seite natürlich nicht seine Arbeit, Freunde und vor allem Familie vernachlässigen. In diesem und zahlreichen weiteren Artikeln möchten wir euch Plätze vorstellen, wo ihr zumindest die Themen Rad und Familie unter einen Hut bringen könnt. Anfangen wollen wir mit einem Paradies, das ganz nah ist – Meran und seine Umgebung.

Zumindest die Leser aus Süddeutschland werden Südtirol vermutlich schon auf dem Rad erkundet haben. Doch auch wenn man vor einigen Jahren mal dort gewesen ist, ist die Region auf jeden Fall eine erneute Reise wert. Ganz Südtirol befindet sich im Radfieber. Natürlich geht es dabei nicht nur um Rennräder, sondern auch um die Themen eBike, MTB und Trekking, aber das geliebte Straßenbike kommt natürlich nicht zu kurz.

Meran – warum denn eigentlich Meran?

Meran ist eine der größten Städte in Südtirol. Auch wenn Bozen definitiv auf Platz eins ist, darf man Meran mit seiner wunderschönen Altstadt und vor allem dem botanischen Garten nicht unterschätzen. Dazu aber später mehr.

Meran liegt zentral in Südtirol und bietet dank der Nähe zu einigen ikonischen Pässen und der Vielzahl an Strecken die perfekte Basis für Rennradfahrer. Nachdem es in diesem Artikel aber nicht zwangsläufig nur um den Rennradfahrer gehen soll, sondern eben darum, wie die Region um Meran auch der Familie einiges bieten kann, konzentrieren wir uns darauf.

Natürlich lässt sich in Meran selbst ohne Probleme ein wundervoller Tag verbringen und auch die Nähe zu Bozen, etwa 20-30 Minuten mit dem Auto oder Zug, bietet für die Familie allerhand tolle Erlebnisse. Meran ist bekannt für seine Altstadt und das ganz besondere Flair. Wer sozusagen Dolce Vita erleben will, ist hier genau richtig. Man kommt in Meran an und fühlt sich auf Anhieb wohl. Das ist ein seltenes Phänomen. Nachdem die Stadt größentechnisch überschaubar ist, lässt sich alles zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Es gibt auch genügend Parkhäuser und theoretisch kann man direkt im Parkhaus der Therme in Meran parken und ist nicht mehr weit vom Zentrum entfernt.

Stichwort Therme. Du hast richtig gelesen, in Meran gibt es eine wundervolle Therme, die zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis etwas für die ganze Familie zu bieten hat. Hier lässt sich ohne Probleme ein ganzer Tag verbringen und man kann einfach mal die Seele baumeln lassen. Naja, theoretisch ist das doch eine ideale Sache für einen Ruhetag oder eben auch für einen Tag, an dem man selbst auf dem Rad die Pässe bezwingt und der Familie auch etwas Spaß gönnen will.

In Meran kann man wirklich fabelhaft essen. Je nach Geschmack ist für jeden etwas dabei. Wer allerdings glaubt, es gäbe nur sehr günstige Pizzerien, der irrt. Meran ist eine Stadt von Welt. Hier bekommt man vieles, muss aber auch entsprechend zahlen. So ist es nicht immer einfach, ein günstiges Restaurant zu finden, aber wer sich etwas aus der Altstadt heraus bewegt, wird fündig. Seien wir mal ehrlich, welche Altstadt ist schon voller günstiger Restaurants? Wer sich und seiner Familie aber mal den ganz besonderen Gaumenschmaus gönnen will, ist hier an nahezu jeder Ecke gut aufgehoben.

Der botanische Garten in Meran – ein Highlight der Superlative

Eines der ungeschlagenen Highlights von Meran ist sicherlich der botanische Garten. Dabei ist es egal, ob du in Meran selbst bist oder doch eher in Bozen bzw. in den Bergen. Meran hat es nicht nur dank seiner Altstadt zu Weltruhm gebracht, sondern auch dank des botanischen Gartens. Auch hier kann man mit der ganzen Familie ohne Probleme einen ganzen Tag verbringen. Seltene Pflanzen und ein wundervoller Ausblick wechseln sich mit tollen Themenwelten und vielen Attraktionen für Kinder

So können Ziegen und Alpakas gestreichelt, oder einfach nur der Abenteuerspielplatz unsicher gemacht werden. Im botanischen Garten von Meran kann man so richtig die Seele baumeln lassen. Aber aufgepasst, wer glaubt, dass man hier nach zwei Stunden und wenigen Schritten durch ist, irrt sich mal wieder. Man sollte auf jeden Fall genug Zeit mitbringen, die für 13 Euro Eintritt pro erwachsener Person aber definitiv gefüllt werden kann. Das ist ein wirkliches Erlebnis, auf das nicht nur viele Brautpaare und Weltenbummler abfahren.

Im botanischen Garten gibt es ein Café und zahlreiche Möglichkeiten, den fantastischen Ausblick zu genießen. Wer besonders mutig und schwindelfrei ist, sollte auf jeden Fall einen Gang auf die Aussichtsplattform wagen. Verliebte dürfen sich den Liebesgarten nicht entgehen lassen und Tierfans finden sich wohl im Streichelzoo wieder. Wie man es auch dreht und wendet, im botanischen Garten Merans findet die ganze Familie etwas Abenteuer.

Unterkunft in und um Meran

Natürlich mangelt es Südtirol nicht an Hotels und Herbergen. Der Tourismus ist schon seit Jahrzehnten treibende Kraft der Region. Allerdings ist das Thema Rad erst seit wenigen Jahren derartig stark geworden, so dass sich noch nicht alle Herbergen auf Radsportler einstelen konnten. Zum Glück gibt es Organisationen wie BikeHotels Südtirol, welche einen fantastischen Überblick liefern, wenn es um radsportlerkompatible Hotels, Routen und Informationen rund um Südtirol geht.

So sind wir über die Suchefunktion der Seite auf das Hotel Schulerhof im Vinschgau gestoßen und haben gleich einen echten Glückstreffer gelandet. Nicht nur, dass das Hotel wirklich fabelhaft ausgestattet ist und ein selten gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet – es ist wirklich in jedweder Hinsicht für Radsportler ausgelegt. Es lassen sich Bikes leihen, Transporte organisieren, geführte Touren fahren und vieles mehr. Dazu kommt ein großer Parkplatz mit der Möglichkeit, das Rad zu waschen und natürlich eine ganze Ladung an Wellness für die geschundenen Radsportlerbeine. So gibt es einen extrem charmanten Pool und eine kleine Saunalandschaft mit Dampfbad und Infrarotkabine. Auch der Jacuzzi im Außenbereich sollte an dieser Stelle Erwähnung finden. Ach ja, der Außenbereich bietet neben einer Sonnenterasse auch eine wirklich eindrucksvolle Aussicht in das Bergpanorama.

Der Schulerhof liegt sehr günstig nur wenige Kilometer von Meran entfernt im wunderschönen Vinschgau. Von dort aus müssen weder Mountainbiker, noch eBiker oder Rennradfahrer mit dem Auto irgendwo hin fahren. Das Motto ist sozusagen: Leben wo es am schönsten ist.

Inklusive ist ein tolles Frühstücksbuffet und viele weitere Inklusivleistungen wie zum Beispiel die Merancard. Die Merancard ist für den Zeitraum des Aufenthalts nicht nur Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel, wie Züge und Busse in der Region, sondern auch Eintrittskarte in dutzende Museen und Ausflugsziele. So bietet die Kombination aus Schulerhof und Merancard eine Mischung für die ganze Familie. Besonders interessant ist, dass der Schulerhof sogar ein Kinderzimmer mit Spielsachen und sogar einer Spielekonsole eingerichtet hat. Kinder sind im Übrigen im Hotel sehr willkommen und die großzügigen Zimmer lassen nichts missen. Nach vorheriger Absprache sind sogar Hunde erlaubt. Für Radsportler besonders interessant: Im Hotel findet sich gegenüber der Rezeption eine Radecke. Hier liegen neben Magazinen auch zahlreiche wichtige Kärtchen und Flyer aus, die das Radsportlerherz höher schlagen lassen. Wer nicht außerhaus Abendessen will, kann sich jederzeit dem Abendessen im Hotel anschließen. Geschmacklich und preislich wirklich sehr zu empfehlen.

Das Hotel Schulerhof bildet sicherlich die Speerspitze an tollen Unterkünften. Wer aber auf BikeHotels Südtirol schaut und die Suche bemüht, findet in allen Regionen Südtirols tolle Unterkünfte und sogar Infos zu Themen wie Flughafentransfer, Sehenswürdigkeiten und Routen.

Bozen – Hauptstadt Südtirols und Pulsschlag der Region

Bozen ist für viele Deutsche lediglich ein Schild auf der Autobahn, welches man aus der Sommerzeit kennt, wenn es darum geht in den Italienurlaub zu fahren. Doch das wird weder der Stadt noch der Region gerecht. Bozen ist eine Perle Italiens. Die Stadt bietet eine fast schon einzigartige Kombination aus Citylife, Dolce Vita und Entspannung im Grünen. Das Flair kommt sicher auch daher, dass Bozen eine echte Studentenstadt ist. Das Rad ist Fortbewegungsmittel Nummer eins und ein kleiner Absatz in diesem Artikel kann Bozen sicher nur ansatzhalber beschreiben.

Dennoch geht es hier ja um die vielen verschiedenen Möglichkeiten einen tollen Radurlaub zu haben und dabei auch der Familie etwas zu bieten.

Die Merancard gilt auch für viele Museen und Sehenswürdigkeiten in Bozen. So lohnt es sich ganz besonders, die Innenstadt zu besuchen und vielleicht sogar im archäologischen Museum vorbei zu schauen. Keine Angst, dabei handelt es sich nicht um eine langweilige Aneinanderreihung eingestaubter Gegenstände. Hier geht es in erster Linie um den Ötzi. Ja richtig gelesen. Die Eisleiche, welche in den 90er-Jahren in Südtirol aus dem Schmelzeis gezogen wurde und nahezu unversehrt enorme Zeiten überstanden hat. Besonders interessant ist sicherlich, dass der Ötzi leibhaftig in diesem Museum zu bestaunen ist. Natürlich auf Eis gelegt, aber dank eines wirklich tollen Konzepts des Museums, ist für alle Altersklassen Spannendes zu entdecken.

Wer danach genug von auf Eis gelegte Urzeitmenschen hat und seine Seele baumeln lassen will, sollte sich den Park rund um den Etsch nicht entgehen lassen. Der Fluss fließt ähnlich wie die Isar durch München, eben durch Bozen und hier ist wirklich was geboten. Neben Sportplätzen, Abenteuerspielplätzen und der Nähe zum Wasser kann man Trampolinspringen, sich Sonnen oder einfach nur stundenlag spazieren gehen. Das alles natürlich bei eindrucksvollstem Alpenpanorama.

Bozen zählt nicht umsonst zu den Metropolen der Alpen. Hier kann man exzellent essen und das Stadtleben ist auch für Kinder sehenswert. Livemusik, Gaukler und sehr viele Künstler prägen das Stadtbild. Übrigens ist Bozen keine Stunde vom oben erwähnten Schulerhof entfernt und auch perfekt und leicht mit dem Zug erreichbar.

Natürlich werden wir Bozen noch genauer unter die Lupe nehmen und der Stadt und direkten Umgebung einen eigenen Beitrag dieser Serie widmen.

Fazit zu Meran in Südtirol für Radsportler mit Familien

Alles in allem bietet die Region um Meran und das Vinschgau, sowie Bozen extrem viel für Radsportler. Das ist klar. Allerdings kommen auch Familien und Freunde nicht zu kurz. Somit hat es die Ecke mit Recht in die Liste der Regionen geschafft, die der ganzen Familie einen tollen Urlaub oder Kurztrip erlauben.

Dass die Städte entsprechend viel zu bieten haben, kann man sich ja denken. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die gesamte Umgebung auch fantastische Naturerlebnisse im Ärmel hat. Wandern, Klettern und die Alpen entdecken sind genauso möglich, wie tolle Stunden in den Metropolen Südtirols. Wie gesagt, sind wir euch noch einen Beitrag zu Bozen schuldig, allerdings hat sich Meran mehr als gut geschlagen.

Einige Punkte sollte man allerdings beachten. Essen gehen ist stellenweise in den Städten recht teuer. Es lohnt sich ein Blick in Google oder andere Vergleichsportale, um herauszufinden, wo man gut und trotzdem günstig essen kann. Vor allem mit Kindern ist das ab und zu sicher hilfreich. Auch wenn Südtirol Teil Italiens ist, kommt man mit Deutsch sehr gut weg. Nahezu jeder spricht Deutsch und so ist es wirklich einfach, herumzukommen. Auf der Seite von BikeHotels Südtirol findet man allerhand Informationen rund um Aktivitäten und Hotels. Wer also nach Südtirol will, sollte sich diese Tipps nicht entgehen lassen.

Ein Besuch Südtirols ist in jedem Fall zu empfehlen. Egal ob mit oder ohne der Familie, sollte Südtirol auf jeden Fall ein Punkt auf der To-do-Liste sein, der abgehakt wurde. Viel Spaß beim Erkunden.

Südtirol bietet nickht nur Rennradfahrern eine ganz besondere Erfahrung. Foto@ Tobias Hager
Auch Bozen ist definitiv einen Besuch wert. Mehr dazu aber in einem extra Beitrag. Foto@ Tobias Hager
Fast egal wo man in Südtirol ist- die Aussicht ist fabelhaft. Foto@ Tobias Hager
Oft kommt es wirklich auf die Details an. Es heißt also Augen auf in Südtirol. Foto@Tobias Hager
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production