Share

Ratgeber

So findest du den perfekten Rennrad-Reifen

Wenn der Sommer richtig Fahrt aufnimmt, sollte man über neue Sommer-Reifen nachdenken.

Einige Punkte sprechen klar für neue Reifen im Sommer: besseres Wetter, saubere Straßen und kein Bedarf an dicken und schweren Gummi.

Im Laufe der Saison ersetzt du lange Grundlagenfahrten durch kürzere anstrengendere Ausfahrten. Dementsprechend ist die Langlebigkeit kein Fokus mehr, wenn um es darum geht einen Sommer-Reifen zu kaufen.

Ultraleichte Reifen sind ein großes Upgrade für dein Training.

Doch was macht einen Reifen zum Sommer-Reifen? Heutzutage liegt der Fokus auf Gewicht, Zusammensetzung und Haltbarkeit. Früher hat man noch über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Reifen verschiedener Hersteller diskutiert. Die Unterschiede sind heute deutlich geringer.

Warum braucht man überhaupt einen Sommer-Reifen?

Sommer-Reifen können die Leistung deines Bikes erheblich verbessern. Vor allem, wenn du über das ganze Jahr nur ein Bike fährst, wirst du dich über die neuen Reifen im Sommer freuen. Bevor du aber von Winter- auf Sommerbereifung umstellst solltest du dir sicher sein, dass das Wetter nicht mehr umschlägt.

Wenn deine Winter-Reifen noch in gutem Zustand sind, kannst du sie in der Garage verstauen. Ein schönes leichtes Paar Sommer-Reifen werden dir aber in jedem Fall den Tag im Sattel versüßen.

Du wirst die leichteren Räder vor allem bei Anstiegen und in Kurven merken. Das Fahrgefühl wird sich erheblich verbessern. Die Reifen sind der einzige Kontaktpunkt zwischen dir und der Straße. Dementsprechend wirst du von einer guten Qualität deiner Sommerreifen profitieren.

Weight Watcher? Aber klar doch!

Weniger Gewicht am gesamten Laufrad ist die einflussreichste Gewichtseinsparung am ganzen Bike. Gewichtsreduzierung am Laufrad hat natürlich den meisten Einfluss auf deine Fahrt. Weil ein leichteres Laufrad aber schnell sehr teuer werden kann, lohnt es sich auf jeden Fall leichte Reifen zu nutzen. Das ist deutlich günstiger und erhöht die Leistung vor allem bei Anstiegen.

Die Schwalbe Ultremo ZX-Reifen sind hervorragende Rennrad-Pneus.

Alles unter 200g kann man durchaus als Rennreifen bezeichnen. In der Regel tauschst du geringeres Gewicht gegen Haltbarkeit ein. Wenn Geld keine Rolle spielt, kannst du alle paar Wochen ein neues Reifenset aufziehen und nur superleichte Reifen fahren.

Haltbarkeit

Die meisten Fahrer, vor allem jene die erst seit kurzem im Sport aktiv sind, achten auf die Haltbarkeit der Reifen.

Viele sehr teure Leichtbau-Reifen halten nicht lange. Du zahlst vor allem für die Zusammensetzung und den Grip – nicht für Haltbarkeit. Das verhält sich ähnlich wie Formel 1-Reifen. Diese Reifen sind auch unheimlich teuer, sehr speziell in ihrer Gummimischung und halten nicht mal ein Rennen. Diese Reifen sind nur auf Leistung ausgelegt.

Ein Winter-Training-Reifen sollte eine gewisse Laufzeit mitbringen und ist normalerweise sehr schwer. Grip wird hier zugunsten für Haltbarkeit etwas vernachlässigt.

Zusammensetzung des Reifens

Die Zusammensetzung ist wichtig für die Rolleigenschaften und den Grip des Reifens.

Die Zusammensetzung des Reifens ist ein Geheimnis jedes Herstellers.

Jeder Reifen-Hersteller hat seine geheime Mischung. Die Gummimischung für Sommer-Reifen ist weicher und anfälliger für Risse und Schäden. Dafür bieten sie guten Grip und sind nicht ganz günstig.

Sommer-Schläuche?

Leichtere, dünnere Schläuche verformen sich schneller, können aber auch die Qualität deiner Fahrt verbessern. Wenn du dir sehr leichte Reifen kaufst, dann solltest du auch überlegen mit leichten, passenden Schläuchen nachzulegen um den Reifen nicht unnötig zu belasten.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production