Share

Rennberichte & Analysen

Tour de France 2014: 11. Etappe – Gallopin gewinnt

Tony Gallopin (Lotto-Belisol) gewinnt die 11. Etappe der Tour de France 2014. Mit einer späten Attacke sicherte er sich den Sieg und führt seine erfolgreiche Tour fort.

Nachdem Tony Gallopin das Gelbe Trikot während der 10. Etappe tragen durfte, fuhr er in der 11. Etappe einen weiteren Etappensieg ein. Dank eines zeitlich gut abgestimmten und verwegenen Angriffs sicherte er sich den Sieg.

Tony Gallopin gewinnt die 11. Etappe der Tour de France 2014. (Sirotti)

Im Vorfeld des Rennens wurde Peter Sagan (Cannondale) als klarer Favorit gehandelt. Die Strecke schien wie für den Slowaken gemacht zu sein. Der Etappensieg blieb ihm aber wieder einmal verwehrt.

Vincenzo Nibali (Astana) konnte sein Gelbes Trikot halten und bleibt damit weiterhin Führender der Gesamtwertung.

Das Rennen im Detail

Cyril Lemoine (Cofidis), der schweizer Meister Martin Elminger (IAM Cycling) und Anthony Delaplace (Bretagne-Seche Environment) starten einen frühen Ausbruch und setzen sich vom Peloton ab.

Cannondale und Orica-GreenEDGE führen das Peloton an und drücken ordentlich auf die Tube um die Ausbrecher nicht zu weit wegfahren zu lassen.

Der Zwischensprint steht an. Marcel Kittel (Giant-Shimano) und Andre Greipel (Lotto-Belisol) teilen sich die Punkte untereinander auf.

Vincenzo Nibali bleibt weiterhin im Gelben Trikot. Die Frage ist, ob er es bis zum Schluss halten kann. (Foto: Sirotti)

Mit den Anstiegen kommen die Probleme. Andrew Talansky (Garmin-Sharp) bekam das besonders hart zu spüren. Sein Sturz während der 7. Etappe der Tour machte ihm noch zu schaffen.

Nach einigen Minuten Pause und guten Zureden seines Teams setzt er sich wieder auf sein Bike und muss nun aufpassen, nicht vom Time-out erwischt zu werden.

Auch die meisten Sprinter können dem Tempo von Cannondale, Orica-GreenEDGE und Garmin-Sharp nicht mehr folgen und sind abgeschlagen.

Der Gesamtführende Vincenzo Nibali (Astana) fährt ein sicheres Rennen. Kein Sturz und im Hauptfeld mit dabei. Das sieht momentan alles sehr gut bei ihm aus.

Tony Gallopin (Lotto-Belisol) greift an und fährt etwas vorweg. 10km vor der Ziellinie wird er aber von Sagan, Rogers und Kwiatkowski eingefahren.

Die Gruppe um Sagan arbeitet aber schlecht zusammen und gibt Gallopin die Chance final auszubrechen. Der Franzose fährt als Erster über die Ziellinie und gewinnt die 11. Etappe der Tour de France 2014.

John Degenkolb (Giant-Shimano), der einzige verbleibende Sprinter neben Sagan, zeigt mit seinem 2. Platz, dass man mit ihm immer noch rechnen muss.

Gallopin übernimmt in der Gesamtwertung nun den 5. Platz und ist einer von 4 französischen Fahrern in den Top 8 der Tour.

Ergebnisse der 11. Etappe

Tour de France 2014: 11. Etappe – Ergebnisse

1) Tony Gallopin (FRA) – Lotto-Belisol – 4.25.45 Stunden
2) John Degenkolb (GER) – Giant-Shimano – ST
3) Matteo Trentin (ITA) – Omega Pharma-Quickstep
4) Daniele Bennati (ITA) – Tinkoff-Saxo
5) Simon Gerrans (AUS) – Orica-GreenEDGE
6) Jose Joaquin Rojas (ESP) – Movistar
7) Greg van Avermaet (BEL) – BMC Racing
8) Sam Dumoulin (FRA) – Ag2r-La Mondiale
9) Peter Sagan (SVK) – Cannondale
10) Kevin Reza (FRA) – Team Europcar

Gesamtwertung

1) Vincenzo Nibali (ITA) – Astana – 46.59.23 Stunden
2) Richie Porte (AUS) – Team Sky +2.23
3) Alejandro Valverde (ESP) – Movistar +2.47
4) Romain Bardet (FRA) – Ag2r-La Mondiale +3.01
5) Tony Gallopin (FRA) – Lotto-Belisol +3.12
6) Thibaut Pinot (FRA) – FDJ.fr +3.47
7) Tejay van Garderen (USA) – BMC Racing +3.56
8) Jean-Christophe Peraud (FRA) – Ag2r-La Mondiale +3.57
9) Bauke Mollema (NED) – Belkin Pro Cycling +4.08
10) Jurgen van den Broeck (BEL) – Lotto-Belisol +4.18

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production