Share

Col Collective - Col d’Izoard (ab Briançon)

Video

Video: Fahr diese Berge – Col d’Izoard (ab Briançon)

Mike Cotty fährt den weniger bekannten Aufstieg des dritthöchsten Passes der Route des Grandes Alpes

Während die ganze Aufmerksamkeit während der Tour de France auf der südlichen Auffahrt des Col d’Izoard mit seinen heftigen Steigungen liegt, die schon der Schauplatz legendärer Auftritten von Radsporthelden wie Fausto Coppi und Louison Bobet Teil waren und einen wesentlichen Teil zur Geschichte des Berges beigetragen haben, so bietet auch das Nordseite des Passes einen nicht zu vernachlässigenden, fordernden Aufstieg.

Der hoch aufragendende Col d’Izoard liegt auf der Route des Grandes Alpes und die Auffahrt von Norden her steigt auf einer Länge von 20 Kilometern auf eine Höhe von 2.360 Metern über dem Meeresspiegel an. In dem Video vom Col Collective nimmt uns Mike Cotty mit durch die Lärchenwälder und anschließend durch die atemberaubende Berglandschaft in Richtung Gipfel.

Cotty beschrieb den Anstieg mit seinem Ausgangspunkt in Briançon als harte Prüfung und fügt hinzu: „Während Bäume Schutz vor den Elementen bieten, verdecken sie auch die Sicht und halten einen bis kurz vor Schluss im Ungewissen, um erst nach und nach den Blick freizugeben und den 3.320 Meter hohen Pic de Rochebrune inmitten einer unbeschreiblichen Berglandschaft zu enthüllen. Zeit tief durchzuatmen, zu entspannen und den Frieden zu genießen.“

Im Video seht Ihr die Fahrt auf den Col d’Izoard

Col d’Izoard – Statistik

Start: Briançon
Länge: 19,5 km
Gipfel: 2.360 m
Höhenmeter: 1.145 m
Durchschnittliche Steigung: 5,8 %
Maximale Steigung: 9 %

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production