Share

Radhosen

dhb Aeron Race Trägershorts im Test

Die Aeron Race ist das Mittelklassemodell innerhalb dhbs Aeron Serie. Wir haben uns die Trägershorts angeschaut.

Mit den Aeron Race Trägershorts führt dhb seine Tradition fort, hochwertige Produkte zu einem niedrigen Preis anzubieten. Die in sechs verschiedenen Farbkombis erhältliche Hose bietet neben komfortabler Polsterung und guter Belüftung auch eine ordentliche Passform.

Die Aeron Race stellen innerhalb der dhb Aeron Linie das Mittelklassemodell dar. Im Vergleich zum Einsteigermodell Aeron bietet die Aeron Race einige Verbesserungen.

Das erste Element hierbei ist das luftgefüllte, anatomisch geformte Sitzpolster, welches über eine höhere Materialdicke verfügt und eine verbesserte Luftzirkulation gewährleisten soll. Das Polster garantiert laut Hersteller Komfort über drei bis fünf Stunden auf dem Rad, aufgrund meiner vier Stunden langen Tour kann ich diese Aussage bestätigen. Für längere Fahrten würde ich ein etwas stärkeres Polster bevorzugen und evtl. zum Aeron Pro greifen. Man muss aber sagen, dass die Polsterung recht komfortabel, vergleichsweise dick und gut belüftet ist und für ein angenehmes Sitzgefühl sorgt. Aufgrund des relativ hohen Stretch-Anteils der in sechs Größen erhältlichen Shorts passt sich die dhb Aeron Race recht gut an die persönliche Körperform an.

Die Shorts bestehen außerdem aus einem Stretchgewebe aus 80 Prozent Nylon und 20 Prozent Elastan mit einem Netzgewebe aus Carbonfasern. Das Material ist felxibel und sorgt trotz der eng anliegenden Passform für keinerlei Bewegungseinschränkungen. Das im Vergleich zum Einstiegsmodell höhere Gewicht sorgt für eine stärkere Kompression an den Beinen, was sich positiv auf die Durchblutung auswirkt. Aufgrund der eingesätzten Flatlock-Nähte muss man auch bei längerem Tragen keine Hautabschürfungen erwarten.

Am Bein haben die Aeron Race einen elastischen Saum mit einer Silikonoberfläche, welche verhindern soll, dass die Hosenbeine hochrutschen. Das funktioniert auch, die Shorts sitzen fest, und rutschen auch nach einigen Stunden Radfahrens nicht herum und das selbst bei nassen Witterungsbedingungen.

Vom Design her sind die Shorts, die in sechs Farbvarianten zur Wahl stehen gut gelungen. Neben einer komplett schwarzen Ausführung gibt es noch fünf weitere Farbvarianten bei denen schwarz die Grundfarbe ist und am Rücken und an den Beinen kontrastfarbige Elemente vorhanden sind. Die Nähte sind dabei identisch mit der jeweiligen Varbvarainte. Die Hosenträger sind bei allen Ausführungen weiß. Das einzige Detail, das ich gerne überarbeitet sehen möchte, ist die Haltbarkeit der Logos, die bereits nach wenigen Waschgängen brüchig wurden. Es ist schade, weil dies nicht die ansonsten offensichtlich hochwertige Verarbeitung der Aeron Race wiederspiegelt.

Bei einem Verkaufspreis von 54,99 € bieten die dhb Aeron Race Trägershorts einen guten Gegewert für’s Geld. Das Sitzpolster und die Nähte wären auch an einem hochpreisigeren Konkurrenzprodukt nicht fehl am Platze, wären allerdings die Logos noch beständiger, dann wäre das Gesamtbild noch stimmiger.

Fazit

Alles in allem bin ich von den Shorts überzeugt. Sie bauen erstens auf einem hochwertigen Sitzpolster auf, und in Kombination mit dem soliden Gewebe und den passenden Nähten stellen sie ein verlässliches haltbares und funktionales Paket dar. Die Logos könnten beständiger sein, aber abgesehen davon kann man bei den dhb Aeron Race Trägershorts in Punkto Preis-Leistung nichts aussetzen.

Vorteile

– gute Preis-Leistung
– hochwertige Nähte
– gutes Sitzpolster

Nachteile

– Logos nicht besonders beständig

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production