Share

Tests

Fulcrum Racing Quattro – Laufradset

Ambitionierte Fahrer mit Einsteiger-Rädern profitieren stark vom Fulcrum Racing Quattro Laufradset.

Das Racing Quattro zielt auf das mittlere Preissegment von Rädern ab.

Mit 219€ ist das Fulcrum Racing Quattro ein bezahlbares Laufradset, und wird normalerweise in Rädern aus dem Einsteigerlevel oder mittleren Segments verbaut.

Die Alu-Felge ist 35mm hoch und aerodynamisch, was perfekt für längere und gerade Strecken ist. Mit vorne 16 (radiales Muster) – und hinten 21 (“Two-to-One” Muster) – Speichen bietet damit bessere Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten.

Die auffälligste Eigenschaft des Ouattro ist Steifigkeit. Auch bergab um Ecken bleibt das Laufrad stabil. Bei Anstiegen kann Fulcrums Racinglaufrad auch überzeugen. Diese beeindruckende Leistung hat das Quattro wohl der Kombination aus hoher Felge und Anti-Rotationssystem der Stahlspeichen zu verdanken.

Die Aluminium-Bremsoberfläche liefert auch auf Dezember- und Januar-typisch schmutzigen Straßen eine gute Leistung ab. Es lässt sich kein nennenswert erhöhter Bremsweg feststellen. Die Verarbeitung ist dementsprechend gut und lässt für diese Preisklasse keine Wünsche offen.

Fulcrums Laufradset eignet sich besonders gut für das Winterrad

Einer der wichtigsten Punkte beim Test eines Laufradsets ist die Haltbarkeit. Soweit wir das feststellen konnten, lässt Fulcrums Racing Quattro auch hier nichts anbrennen.

Das Quattro lässt keine Leistungseinbußen feststellen, auch wenn es verschmutzt ist. Das spricht beim Laufrad schon mal für eine gute Haltbarkeit.

Die größte Schwäche des Quattro ist seine Anfälligkeit für Seitenwinde. Man kann das Laufrad durchaus als hoch beschreiben. Solange man nur an Löchern in der Hecke vorbeifährt, ist noch alles in Ordnung aber bei rasanten Abstiegen kann das Quattro seine Windanfälligkeit nicht mehr verbergen.

Ein Winterrad profitiert sicherlich vom den Racing Quattro. Wer das Laufradset aber mit einem Carbon-Rad wie dem Wilier Cento 1 SR oder dem Bianchi Sempre Pro fährt, wird die Schwächen schon merken.

Das Fulcrum Racing Quattro sollte also lieber mit dem Winterrad als mit einem aerodynamischen Carbon-Rad gefahren werden und eignet sich deshalb auch perfekt für das Wintertraining.

Bessere Carbon-Räder profitieren nicht vom Quattro

Das Fulcrum Racing Quattro Laufradset wiegt mit Schnellspannern 2.075g und ist damit deutlich schwerer als Fulcrum mit 1.710g angegeben hat.

Mit den genannten 219€ ist das Quattro ein tolles Upgrade für Einsteiger-Räder, welches den Geldbeutel schont. Die Steifigkeit ist beachtlich und die Haltbarkeit muss sich auch nicht hinter anderen gleichstufigen Laufradsets verstecken. Fahrer, die bereits auf Laufrädern aus dem mittleren Preissegment fahren, brauchen allerdings leichtere Sets als das Quattro um von einer ernsthaften Leistungssteigerung zu profitieren.

Preis: 219€
Website: Fulcrum Racing

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production