Share

Profi-Radsport

Jonas Deichmann ab 19.Mai im Kino

Dokumentarfilm "Jonas Deichmann – Das Limit bin nur ich" von Markus Weinberg.

FOTOS: © Rise & Shine

Der mehrfache Weltrekordhalter und Extremsportler Jonas Deichmann durchlebt in pandemischen Zeiten sein jüngstes Abenteuer – den wohl spektakulärsten und längsten Triathlon aller Zeiten, von München nach München einmal um die Welt. Die 120-fache Ironman-Distanz am Stück wird für ihn zur Grenzerfahrung und begeistert die Menschen weltweit. Regisseur Markus Weinberg begleitet und filmt diese abenteuerliche Reise – entstanden ist ein Dokumentarfilm, der über die übliche Reisedokumentation hinausgeht: Es geht um den Kern menschlicher Motivation, um Grenzerfahrungen und den persönlichen Durchhaltewillen.


Der Dokumentarfilm JONAS DEICHMANN – DAS LIMIT BIN NUR ICH wird durch den Filmverleih Rise and Shine Cinema am 19. Mai 2022 seinen bundesweiten Kinostart feiern, begleitet von einer Kinotour mit Veranstaltungen ab dem 5. Mai in Köln, Berlin, Hamburg und Dresden, an denen Jonas Deichmann vor Ort sein wird, sowie eine Galapremiere beim DOK.fest München.

„Wenn scheitern eine Option ist, braucht man erst gar nicht an die Startlinie zu gehen”

Jonas Deichmann

So wird Jonas Abenteuer, das die ganze Welt fesselt, nun auch ein Kinopublikum begeistern können, nachdem das gleichnamige Buch (Spiegelbesteller) bereits große Erfolge feiern konnte und Jonas Deichmann zu einem Vorbild und Motivationsquelle von mehreren hundert Tausend Followern auf den Sozialen Medien geworden ist.

“Der mehrfache Weltrekordhalter und Extremsportler Jonas Deichmann stürzt sich in sein nächstes Abenteuer – den wohl spektakulärsten und längsten Triathlon aller Zeiten. Einmal um den ganzen Globus – von München nach München – laufend, schwimmend, bikend.

Es ist eine moderne Geschichte von einem, der auszog, die Welt zu entdecken, Grenzen zu überwinden und seinen Träumen zu folgen.

Völlig auf sich allein gestellt verläuft auch nicht immer alles nach Plan. Jonas beginnt seine Reise inmitten der Corona-Pandemie. Auf einmal werden über Nacht wichtige Reiserouten geschlossen; Grenzübertritte werden zum Kraftakt, die ihn vor unvorhersehbare Herausforderungen stellen.

Die Nachricht vom “verrückten Deutschen” und seiner Reise verbreitet sich überall auf der Welt. Und was dann passiert, lässt alle Erwartungen zurück: Jonas wird zum Phänomen, zum Sinnbild für ein Lebensgefühl: Der Jonas-Effekt! Denn auf seiner Reise gibt er den Menschen etwas weiter, das in vielen dunklen Stunden der letzten zwei Jahre verloren scheint: Hoffnung.

Wir begleiten Jonas auf seinem ca. vierzehnmonatigen Abenteuer und dürfen hautnah dabei sein, wie er die enorme mentale und körperliche Herausforderung meistert. Entstanden ist ein Dokumentarfilm, der dem Kern menschlicher Motivation nachspürt; der von Grenzerfahrungen und dem persönlichen Durchhaltewillen erzählt.” – offizielle Pressemitteilung

Weitere Informationen zum Film, spannende Insights wie Reisetagebücher und aktuelle Kinotermine finden ihr hier.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production