Share

Profi-Bikes und Equipment

Specialized S-Works Venge von Gianni Meersman

Das Specialized S-Works Venge von Gianni Meersman im Detailcheck.

Gianni Meersman ist einer starker Sprinter und fuhr 2013 eine starke Saison. 2014 konnte er zwar auch einige Erfolge sammeln, konnte seine Leistung aus dem Vorjahr aber nicht bestätigen.

Anfang der Saison hatte der Belgier mit einigen Unfällen zu kämpfen und musste sich in seine Vorjahresform zurückarbeiten.

Gianni Meersmans Specialized S-Works Venge. OPQS-Fahrer haben die Wahl zwischen drei Specialized-Modellen. Ein Bike für jede Anforderung. Das aerodynamische Venge, das superleichte Tarmac und das Roubaix für Kopfsteinpflaster.

Auf seinem Specialized S-Works Venge konnte er dann die Punkt- und Gesamtwertung der Tour de Wallonie gewinnen.

Das Venge ist auch die erste Wahl von Mark Cavendish. Außerdem ist es eines von drei Bikes, welche dem Team Omega Pharma-QuickStep zur Verfügung stehen. Neben dem Venge konnten die OPQS-Fahrer also auch das Tarmac oder Roubaix in dieser Saison wählen.

Auffallend sind vor allem die aerodynamischen Rohrprofile des Specialized Venge. Außerdem ist an Meersmans Bike Zipps supersteifer und überdimensionierter SL Sprint-Vorbau verbaut. Zudem finden wir an der Rennmaschine eine Sram Red 22-Gruppe, Zipp 404-Laufräder und die Turbo All-Round-Reifen von Specialized. Wie von Specialized gewohnt, kommt auch der Sattel aus dem eigenen Angebot. Der Body Geometry S-Works Toupe-Sattel kommt zum Einsatz.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production