Share

Hobby-Radsport

30 inspirierende Zitate, die dich zum Fahrradfahren bringen

Warum du dich sofort aufs Bike schwingen solltest? Weil der Kannibale es sagt!

Radfahren ist einer der zugänglichste Sportarten, die es gibt. Aber wer sich mit dem Sport auseinanderstezt, muss schnell feststellen, dass es auch einer der unerbittlichsten und härstesten Sportarten sein kann. Sei es, ob sich ein Hobbyradler bei einer RTF seinen Grenzen stellt oder sich die Profis in den härtesten Rennen der Welt gegeneinander messen – im Radsport ist Freud und Leid eng miteinander verbunden. 

Radfahren bereitet jedem, der sich in den Sattel schwingt, ein ungeheures Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit. Ob du die Landstraßen deiner Heimat erkundest oder die Ruhe und Frieden weitab von der Zivilsation in den Bergen suchst – wir alle erfahren, wie der Stress des täglichen Lebens von uns abfällt, sobald wir die ersten Kurbelumdrehungen getan haben. Radfahren – kaum etwas anderes ist einfacher und unkomplizierer. Und diese Einfachheit macht das Radfahren so unbeschreiblich schön.

Der Kannibale wird immer gerne zitiert… (Pic: Eddy Merckx Cycles)

Radfahren ist ein Sport, der viele begeistert. Über die Jahre haben die Größen des Sports, der Politik und der Kultur ihre Meinung und Leidenschaft geteilt. Das Ergebnis sind unzählige Zitate und geflügelte Worte, die die Schönheit, den Kampf, die Freude, die Freiheit und das Leiden des Lebens auf zwei Rädern zusammenfassen.

Vielleicht trübt der Winter noch deine Stimmung. Vielleicht fehlt dir ein bisschen Inspiration oder ein zündender Gedanke, der dich antreibt, erneut auf dein Rad zu steigen oder dich dazu animiert, das bisschen härter zu fahren. Wir haben hier einige der besten Zitate zusammengetragen, um dir Inspiration und einen Einblick in die Köpfe der besten Fahrer der Radsportgeschichte zu geben.

„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“Adam Opel

‘Viel fahren’ so wird man ein besserer Fahrer – meint Eddie Merckx

„Wenn deine Beine dich anflehen, aufzuhören und deine Lunge zu explodieren droht, dann geht es erst richtig los. Das ist der Ozean der Schmerzen. Gewinner gehen richtig in ihm auf.” – Chris McCormack

„Wenn mir meine Beine wehtun, sage ich: „Shut up legs! Ihr tut, was ich euch sage!” – Jens Voigt

Shut up legs! (Pic: Sirotti)

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.”  – Greg LeMond

„Du wirst nicht besser, wenn du daheim bleibst. Wenn du schnell werden willst, musst du dahin gehen, wo die schnellen Kerle fahren.” – Steve Larsen

Es wird nicht leichter, man wird nur schneller (Pic: Sirotti)

Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.” – John F Kennedy

„Die Fußgänger schleppen sich mit einer unveständlichen Langsamkeit und Trübsal dahin. Ein Tritt auf die Kurbel, und sie sind überholt, sie sind schon fern, schon klein. Es ist eine Poesie in der Hast.“Theodor Herzl

Mit dem Rad kannst du die Welt erkunden. (Pic: Antton Miettinen/Strava)

„Eine Radfahrt um die Welt beginnt mit dem ersten Tritt aufs Pedal.”  – Scott Stoll

„Gib einem Menschen einen Fisch und er kann sich einen Tag ernähren. Lehre einem Menschen das Fischen und er kann sich sein Leben lang ernähren. Lehre einem Mann das Radfahren und er merkt, dass das Fischen ein langweiliger Zeitvertreib ist.” – Desmond Tutu

„Rennen werden von dem gewonnen, der am meisten leiden kann.” – Eddy Merckx

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.” – Jean de Gribaldy

Wer am meisten leidet, wird gewinnen. (Pic: VeloPress)

„Es ist egal, ob du einen Sprint einlegst, um dir die Goldmedaille bei den olympischen Spielen zu sichern, ob es um das Ortsschild oder die letzten Meter zum Café geht. Wenn du dich nie den Schmerzen gestellt hast, wirst du den Kern des Radsports verpassen.” – Scott Martin

„Wenn es dir weh tut, dann kannst du einen Unterschied machen.” – Eddy Merckx

Wenn du in den Ozean des Schmerzen eintauchst, ziehst du deine Gegner mit hinein. (pic: Sirotti)

 „Wenn du (mit der Ausreißergruppe) mitziehst, wirst du entweder gewinnen oder nicht. Wenn du nicht tust, wirst du mit Sicheheit nicht gewinnen.” – Jens Voigt

„So lange ich atme, werde ich angreifen.” – Bernard Hinault

Wohin geht es als nachstes? (Pic: Antton Miettinen/Strava)

„Die besten Ausfahrten sind die, bei denen du den Mund zu voll genommen hast und dich durchbeißt.”  – Doug Bradbury

„Man kann behaupten, dass die Kletterer unter uns genau so leiden wie die anderen Fahrer. Aber sie leiden anders. Du spürst die Schmerzen, aber du bist froh, dabei zu sein.” – Richard Virenque

“Die besten Fahrten sind die, bei denen du den Mund zu voll nimmst” (Pic: Sirotti)

„Mir ist es egal, ob es regnet, ob die Sonne scheint, oder was auch immer: So lange ich Rad fahre, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden.” – Mark Cavendish

„Ich fahre nicht Rad, um mein Leben um Tage zu ergänzen. Ich fahre Rad, um meine Tage mit Leben zu ergänzen.” – Unbekannt

“So lange ich Rad fahre, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden.” (Pic: SWPix.com)

„Fahre, fahre, fahre.” – Fausto Coppi, auf die Frage, wie man sich verbessern kann

„Ein gesunder Kampfgeist auf dem Rad kommt durch gute Beine.” – Sean Yates

„Wenn du niedergeschlagen bist, wenn dir die Tage immer dunkler vorkommen, wenn dir die Arbeit nur noch monoton erscheint, wenn es dir fast sinnlos erscheint, überhaupt noch zu hoffen, dann setz dich einfach aufs Fahrrad, um die Straße herunterzujagen, ohne Gedanken an irgendetwas außer deinem wilden Ritt.“Sir Arthur Conan Doyle

„Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust.” – Ernest Hemingway

Radfahren ist ein Loslassen, eine Reise (Pic: Media-24)

„Es ist das Ungewisse, das hinter der nächsten Kurve auf mich wartet, was meine Räder vorantreibt.”  – Heinz Stucke

„Mein Vater war Landwirt, von ihm habe ich die Ruhe geerbt. Du säst, du wartest auf das gute oder das schlechte Wetter, du erntest, aber du musst immer arbeiten.”  – Miguel Indurain

„Entweder liebst du es, dahinzuflitzen und die Landschaft an dir vorrübersausen sehen, oder nicht. Und wenn du es liebst, gibt es nicht vieles, was dir den Gedanken, mit deinem Rad unterwegs zu sein, verderben kann.” – Keith Mills

„In Mendrisio habe ich es gespürt – das Hochgefühl, das ein Rad bieten kann. Es ist ein relativ einfaches Gerät, das aber eine unglaublich riesige Mischung an Gefühlen herbeizaubern kann. Es kann die Sinne der Zuschauer erwecken und deren Geister beleben. Für diejenigen, die Rad fahren ist es einfach das beste Transportmittel. Für diejenigen, die Rennen bestreiten, gibt es einfach kein besseres Gefühl als den perfekten Gang zu fahren und Berge in Flachland zu verwandeln. Durch das Radfahren trifft man auf viele Hindernisse, unbekannte Gebiete, man muss in Sekundenschnelle Entscheidungen treffen. Wohin geht es als nächstes? Was liegt hinter der nächsten Kurve? Wen kümmerts? Du fliegst nur so dahin!” – Cadel Evans zu seinem Sieg bei der Weltmeisterschaft

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production