Share

Reifen

Tubeless-Reifen – so ziehst du sie richtig auf

So ziehst du Tubeless-Reifen richtig auf - Schritt für Schritt.

Viele Fahrer schwören auf Tubeless-Reifen. Vor allem die Pannensicherheit ist ein großer Pluspunkt. Im Mountainbike-Bereich hat sich das System bereits durchgesetzt. Doch wie zieht man einen Tubeless-Reifen am Rennrad auf?

Im Gegensatz zum klassischen Faltreifen braucht man für Tubeless-Reifen eine spezielle Felge und Dichtungsmittel. Nachdem es keinen Schlauch gibt, stellst du damit sicher, dass der Reifendruck konstant bleibt.

Tubless-Reifen sind leichter und bieten einen höheren Pannenschutz als beispielsweise Faltreifen.

Wir demonstrieren das Aufziehen unserer Schwalbe-Tubeless-Reifen an Eastons EA90 RT Alu-Felge. Wir haben in unserem ultimativen Reifen-Ratgeber bereits den Unterschied und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Reifensysteme erklärt. Hier kümmern wir uns nur um auf aufziehen des Tubeless-Reifens auf eine kompatible Felge.

Schritt 1 – entferne den alten Reifen

Den alten Reifen kannst du ganz einfach mit einem Reifenheber von der Felge entfernen. Du kannst den Reifenheber dann auch verwenden, um den Tubeless-Reifen auf die Felge zu ziehen. Zuweilen kann das aber eine etwas kniffligere Angelegenheit sein, als bei einem normalen Schlauchreifen. Es ist wichtig, dass der neue Tubeless und die Felge ein abgeschlossenes System bilden, weil ja kein Schlauch vorhanden ist.

Mit einem Reifenheber kannst du den Reifen entfernen.

Was muss eine Felge mitbringen, um kompatibel für Tubeless-Reifen zu sein? Wenn du genau hinsiehst, wirst du das Felgenbett an der Felge erkennen. Beim Aufpumpen legt sich der Reifen in das Felgenbett. Beide sollten nun ein abgeschlossenes und somit dichtes System bilden. Natürlich muss der Rest der Felge auch dicht sein, damit der Luftdruck konstant bleibt.

Schritt 2 – das Ventil

Tubeless-Reifen benötigen ein spezielles Ventil, das für diesen Einsatz entwickelt wurde. Damit das Ventil auch an Ort und Stelle bleibt, wird es von einem Gummi-Stöpsel gesichert. Ohne Schlauch gibt es schließlich keine andere Sicherung.

Der Gummi-Stöpsel hält das Ventil an Ort und Stelle.

Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass die Speichen-Öffnungen abgedichtet sind, damit der Luftdruck nicht abnimmt.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production